Preisträger 2004: Elfriede Jelinek
 „Das Werk“ - Burgtheater im Akademietheater, Wien, Foto: Christian Brachwitz
Preisträger 2012: Peter Handke
„Immer noch Sturm“ - Thalia Theater Hamburg/Salzburger Festspiele, Foto: Armin Smailovic
Preisträger 2006: René Pollesch
„Cappuccetto Rosso“ - Volksbühne Berlin/Salzburger Festspiele, Foto: Thomas Aurin
Preisträger 2014: Wolfram Höll
„Und dann“ - Schauspiel Leipzig, Foto: Rolf Arnold
Preisträgerin 2009: Elfriede Jelinek
„Rechnitz (Der Würgeengel)“ - Münchner Kammerspiele, Foto: Arno Declair
Preisträger 2015: Ewald Palmetshofer
„die unverheiratete“ - Burgtheater im Akademietheater, Wien, Foto: Georg Soulek
Preisträgerin 2008: Dea Loher
„Das letzte Feuer“ - Thalia Theater Hamburg, Foto: Arno Declair
Preisträgerin 2013: Katja Brunner
„Von den Beinen zu kurz“ - Schauspiel Hannover, Foto: Katrin Ribbe
Preisträgerin 2017: Anne Lepper
„Mädchen in Not“ - Nationaltheater Mannheim, Foto: Christian Kleiner
Preisträger 2002: Elfriede Jelinek
„Macht Nichts“ - Schauspielhaus Zürich, Foto: Leonard Zubler
Preisträger 2010: Roland Schimmelpfennig
„Der goldene Drache“ - Burgtheater Wien, Foto: Reinhard Werner
Preisträgerin 2011: Elfriede Jelinek
„Winterreise“ - Münchner Kammerspiele, Foto: Julian Röder
Preisträger 2016: Wolfram Höll
„Drei sind wir“ - Schauspiel Leipzig, Foto: Rolf Arnold
Preisträger 2003: Fritz Kater
 „zeit zu lieben zeit zu sterben“ - Thalia Theater Hamburg, Foto: Arno Declair
Preisträger 2005: Lukas Bärfuss
„Der Bus (Das Zeug einer Heiligen)“ - Thalia Theater Hamburg, Foto: Arno Declair
Preisträger 2007: Helgard Haug & Daniel Wetzel, Rimini Protokoll
„Karl Marx: Das Kapital, Erster Band“ - Düsseldorfer Schauspielhaus, Foto: Sebastian Hoppe

Träger*innen des Publikumspreises

2017
Konstantin Küspert europa verteidigen

2016
Sibylle Berg Und dann kam Mirna

2015
Yael Ronen & Ensemble Common Ground

2014
Helgard Haug & Daniel Wetzel / Rimini Protokoll Qualitätskontrolle

2013
Marianna Salzmann Muttersprache Mameloschn

2012
Philipp Löhle Das Ding

2011
Nurkan Erpulat / Jens Hillje Verrücktes Blut

2010
Dea Loher Diebe

2009
René Pollesch Fantasma

2008
Felicia Zeller Kaspar Häuser Meer

2007
Helgard Haug & Daniel Wetzel, Rimini Protokoll Karl Marx: Das Kapital, Erster Band

2006
René Pollesch Cappuccetto Rosso

2005
Lukas Bärfuss Der Bus (Das Zeug einer Heiligen)

2004
Martin Heckmanns Kränk

2003
Martin Heckmanns Schieß doch, Kaufhaus!

2002
Gesine Danckwart Täglich Brot

2001
Igor Bauersima Norway.today

2000
Albert Ostermaier The Making Of. B.-Movie

1999
Peter Turrini Die Liebe in Madagaskar

1998
Elfriede Jelinek Ein Sportstück

1997
Urs Widmer Top Dogs

1996
Tankred Dorst Die Geschichte der Pfeile

1995
Matthias Zschokke Die Alphabeten

1994
Oliver Bukowski Londn-L.Ä.-Lübbenau

1993
Peter Turrini Alpenglühen

1992
George Tabori Goldberg-Variationen

1991
Georg Seidel Villa Jugend

1990
George Tabori Weismann und Rotgesicht

1989
Botho Strauß Besucher

1988
Gaston Salvatore Stalin

1987
Volker Ludwig Linie 1

1986
Herbert Achternbusch Gust

1985
Heinz Rudolf Unger Zwölfeläuten

1984
Lukas B. Suter Schrebers Garten

1983
George Tabori Jubiläum

1982
Tankred Dorst Merlin oder Das wüste Land

1981
Thomas Bernhard Der Weltverbesserer

1980
Rolf Hochhuth Juristen

1979
Botho Strauß Groß und klein

1978
Willy Thomczyk Leerlauf

1977
Peter Hacks Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe

1976
Alfred Bergmann Nina + George: When the music´s over