Sibylle Berg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geboren in Weimar
Sibylle Berg begann noch während ihres Studiums in Hamburg zu schreiben. Ihr Werk umfasst bislang 26 Theaterstücke, 15 Romane, Anthologien und Hörspiele. Ihre Texte wurden in 34 Sprachen übersetzt. Seit 2011 erscheint auf Spiegel Online wöchentlich ihre Kolumne S.P.O.N. 2013 begann Sibylle Berg an der Zürcher Hochschule der Künste im Fachbereich Dramaturgie zu unterrichten. Ebenfalls 2013 führte sie erstmals Ko-Regie am Staatstheater Stuttgart, 2015 inszenierte sie ihr Stück How to Sell a Murder House am Theater Neumarkt, Zürich. Von 2016 bis 2017 wirkte Berg in der ZDF-Talkshow „Böhmermann & Schulz“ mit.
Seit 1996 lebt sie in Zürich und hat seit 2012 die Schweizer Staatsbürgerschaft. Sibylle Berg zählt sich zur Straight Edge Bewegung.
Für ihr Stück Und dann kam Mirna erhielt sie den Publikumspreis der „Stücke 2016“
.

www.sibylleberg.com

(Stand: 2021)

 

Video
Filmporträts der Autor*innen finden Sie hier.