+++ Sivan Ben Yishai gewinnt den Mülheimer Dramatikpreis 2022 +++
+++ Milan Gather gewinnt den Mülheimer KinderStückePreis 2022 +++

Theaterpädagogik

Workshops
Für Schulen bietet die Theaterpädagogin Sarah Kranenpoot Workshops zu ausgewählten Stücken an. Die Workshops sind spielpraktische Einführungen in Verbindung mit dem Besuch einer Vorstellung der „KinderStücke“.

Publikumsgespräche
Nach einigen Aufführungen gibt es die Möglichkeit, mit den Autor*innen der Stücke und den gastierenden Ensembles ins Gespräch zu kommen. Sie geben Auskunft über ihre Arbeit und beantworten Fragen zum Stück.

Patenklassen
Außerdem können einzelne Schulklassen die Patenschaft für ein Kinderstück übernehmen. Gemeinsam mit Sarah Kranenpoot entdecken die Schüler*innen, wie man einen Dramentext liest und tauchen tief in die Themenwelt des jeweiligen Stücks ein. In Schreib-, Spiel- oder Kreativwerkstätten entstehen eigene kleine Präsentationen passend zum jeweiligen Kinderstück. 
Seit einigen Jahren arbeiten die Mülheimer Theatertage mit der Gemeinschaftsgrundschule Zunftmeisterstraße zusammen. Zusammen mit der Theaterpädagogin Mayra Capovilla erschließen sich Kinder der 2. Jahrgangsstufe „Zeugs“ von Raoul Biltgen und erarbeiten dazu eine Szenencollage, die sie am 19. Mai um 10.30 Uhr vor dem Ringlokschuppen aufführen.

Jugend-Jury
Die Jugend-Jury der „KinderStücke 2022“ kürt am Ende des Festivals ihre*n Preisträger*in und überreicht einen selbstgestalteten Preis. Dieses Jahr setzt sich die Jugend-Jury aus interessierten Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren von der Willy-Brandt-Schule und der Gesamtschule Saarn zusammen. Unmittelbar vor der Debatte der Fach-Jury der „KinderStücke“ am 20. Mai 2022 gibt auch die Jugend-Jury ihre*n Preisträger*in bekannt.

Kooperation mit dem Festival Unruhr
Seit 2021 kooperieren die Mülheimer Theatertage mit dem Festival Unruhr. Während des Unruhr-Festivals kommen die Jugendtheatergruppen der Schauspielhäuser aus dem Ruhrgebiet zusammen, um sich ihre Arbeiten zu präsentieren und sich darüber auszutauschen. Zusammen mit Theaterpädagogin Sarah Kranenpoot beschäftigen sich die Gruppen auch auf vielfältige Weise mit den nominierten Texten der Mülheimer Theatertage. 

Karten und Infos
Der Eintritt zu den Aufführungen der „KinderStücke“ ist für Schulklassen frei. Kartenreservierung für Schulen, Buchung von Workshops, Beratung, Information und Anmeldung zum Publikumsgespräch sind ab dem 28. März 2022 möglich: Sarah Kranenpoot, Mo – Fr 10 bis 16 Uhr, 0208 – 455 41 24, kinder@stuecke.de