Preisträger 2012: Peter Handke
„Immer noch Sturm“ - Thalia Theater Hamburg/Salzburger Festspiele, Foto: Armin Smailovic
Preisträgerin 2013: Katja Brunner
„Von den Beinen zu kurz“ - Schauspiel Hannover, Foto: Katrin Ribbe
Preisträger 2002: Elfriede Jelinek
„Macht Nichts“ - Schauspielhaus Zürich, Foto: Leonard Zubler
Preisträger 2004: Elfriede Jelinek
 „Das Werk“ - Burgtheater im Akademietheater, Wien, Foto: Christian Brachwitz
Preisträger 2006: René Pollesch
„Cappuccetto Rosso“ - Volksbühne Berlin/Salzburger Festspiele, Foto: Thomas Aurin
Preisträgerin 2008: Dea Loher
„Das letzte Feuer“ - Thalia Theater Hamburg, Foto: Arno Declair
Preisträger 2007: Helgard Haug & Daniel Wetzel, Rimini Protokoll
„Karl Marx: Das Kapital, Erster Band“ - Düsseldorfer Schauspielhaus, Foto: Sebastian Hoppe
Preisträger 2016: Wolfram Höll
„Drei sind wir“ - Schauspiel Leipzig, Foto: Rolf Arnold
Preisträger 2015: Ewald Palmetshofer
„die unverheiratete“ - Burgtheater im Akademietheater, Wien, Foto: Georg Soulek
Preisträger 2003: Fritz Kater
 „zeit zu lieben zeit zu sterben“ - Thalia Theater Hamburg, Foto: Arno Declair
Preisträger 2014: Wolfram Höll
„Und dann“ - Schauspiel Leipzig, Foto: Rolf Arnold
Preisträger 2005: Lukas Bärfuss
„Der Bus (Das Zeug einer Heiligen)“ - Thalia Theater Hamburg, Foto: Arno Declair
Preisträger 2010: Roland Schimmelpfennig
„Der goldene Drache“ - Burgtheater Wien, Foto: Reinhard Werner
Preisträgerin 2017: Anne Lepper
„Mädchen in Not“ - Nationaltheater Mannheim, Foto: Christian Kleiner
Preisträgerin 2011: Elfriede Jelinek
„Winterreise“ - Münchner Kammerspiele, Foto: Julian Röder
Preisträgerin 2009: Elfriede Jelinek
„Rechnitz (Der Würgeengel)“ - Münchner Kammerspiele, Foto: Arno Declair

Karten

Kartenvorverkauf

Bei allen AD-ticket-Vorverkaufsstellen, Hotline 0180-6050400 (0,20 € /Anruf,
Mobilfunkpreis max. 0,60 €)
 

In Mülheim

  • Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, Tel. 0208 - 960 960
    Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr
                           Sa.: 10.00 - 14.00 Uhr

Online

Eine Auflistung der Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier: www.adticket.de/Vorverkaufsstellen.html
 

Eintrittspreise

Stadthalle Mülheim, Theatersaal

  • Preisstufe 1 (Reihe 1 - 7) - 37,00 EUR

  • Preisstufe 2 (Reihe 8 - 15) - 32,00 EUR

  • Preisstufe 3 (Reihe 16 - 20) - 24,00 EUR

Für die Vorstellungen im Theater an der Ruhr, im Ringlokschuppen und im Studio der Stadthalle gilt ein Einheitspreis von 24,00 Euro bei freier Platzwahl.
 

Ermäßigungen

Schüler*innen, Student*innen, Schwerbehinderte (ab 70% GdB) und Inhaber*innen des Mülheim-Passes erhalten eine Ermäßigung von 40%.

„Stücke“-Abo: Bei Kartenkauf für sieben Stücke 20% auf den Gesamtpreis.
Dieses Abonnement können Sie bei allen AD-ticket-Vorverkaufsstellen sowie bei der Touristinfo im MedienHaus erwerben, Telefon 0208 - 960 960.
Außerdem ist für auswärtige Kund*innen der Bezug des Abonnements per Rechnung möglich. Die Karten werden dann auf dem Postweg versendet. Dieser Service ist nur für das Abo gültig, nicht für andere Tickets.
Kontakt: Sandra Vella, Mo - Fr 8.00 bis 12.30 Uhr, Telefon 0208 - 455 41 08, E-Mail: sandra.vella@muelheim-ruhr.de


Rahmenprogramm
Trójka na głowie (Dreier steht Kopf): 6 Euro / erm. 3 Euro
Es bringen und Your Love is Fire: 13 Euro / erm. 6 Euro