Oliver Bukowski

 

 

 

 

Geboren 1961 in Cottbus
Philosophiestudium von 1985 – 1990; ab 1987 sozialpsychologisch spezialisiert. Promotionsstipendium und Doktorand Sozialwissenschaften (HUB). November 1989: Erste Schreibversuche (Dramatik: Die Halbwertzeit der Kanarienvögel) Doktorand Sozialwissenschaften (HUB). Im November 1991 Abbruch des Forschungsstudiums, danach als freischaffender Autor tätig.
1998 Mitbegründer des Uraufführungstheaters (UAT) am Staatsschauspiel Dresden. Seit 1996 verschiedene Lehrtätigkeiten (Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Universität der Künste Berlin, S3 (Studium Szenisches Schreiben) in Graz). 1999  2010 ständiger Dozent und Gastprofessor an der Universität der Künste Berlin (Studiengang Szenisches Schreiben). 2004  2009 Kriminalhörspielreihe SERJOSHA & SCHULTZ (Deutschlandradio Berlin). Im Rahmen der Mülheimer Theatertage war Oliver Bukowski 2003 und 2008 Mitglied der Jury zur Vergabe des Mülheimer Dramatikerpreises. 1999 gewann er den Dramatikerpreis für Gäste (Tragödie). In den Jahren 2010, 2013 und 2015 war er Mitglied der "KinderStücke"-Jury. Seit 2013 ist er außerdem Mitglied des Auswahlgremiums für die „KinderStücke”.

(Stand: 2009)