Albert Ostermaier

Geboren 1967 in München.
Er schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke. In der Spielzeit 1996/1997 war er Hausautor am Nationaltheater in Mannheim. 1997/98 schrieb er für das Bayerische Staatsschauspiel ein Auftragswerk zum 100. Geburtstag von Bertolt Brecht. Hausautor am Bayerischen Staatsschauspiel in der Saison 1999/2000. Enge Zusammenarbeit mit dem Komponisten und Gitarristen Bert Wrede.

Stücke
Zwischen zwei Feuern
, Tollertopographie, UA Juni 1995, Marstall Theater/Bayerisches Staatsschauspiel München, Regie: André Wilms
Zuckersüß & Leichenbitter oder: vom Kaffee-Satz im Zucker-Stück UA 26.9.1997, Marstall Theater/Bayerisches Staatsschauspiel, München, Regie: Udo Samel
Tatar Titus UA 20.11.1999, Nationaltheater Mannheim  (Inszenierung: Niedersächsische Staatstheater Schauspiel Hannover) - Stücke ´98
Radio Noir, UA 20.12.1998, Nationaltheater Mannheim, Regie: Christoph Biermeier
The Making Of. B. -Movie UA 30.5.1999, Bayerisches Staatsschauspiel, Cuvilliés-Theater, München, Regie: Wilfried Minks - Publikumsstimme der "Stücke 2000"
Heartcore Theater UA 11.10.2000, Bayerisches Staatsschauspiel, Marstall, München, Regie: Christoph Biermeier
Death Valley Junction UA 20.02.2000, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Malersaal, Regie: Nicolas Stemann

Preise und Auszeichnungen
1990 Münchner Literaturstipendium
1995 Lyrik-Preis des PEN Liechtenstein
1997 Ernst-Toller-Preis
1998 Übersetzerpreis des Goethe-Instituts für TATAR TITUS
1999 Hubert von Herkomer-Preis 1998 der Stadt Landsberg am Lech
2000 Ernst-Hoferichter-Preis 2000 der Stadt München