Gesine Danckwart

Geboren 1969 in Elmshorn.
Gesine Danckwart wuchs auf dem Land bei Lübeck auf, arbeitete in verschiedenen Funktionen an Theatern in Wien, Mülheim und Berlin. Neben einem Studium der Theaterwissenschaften gründete sie eine Spielstätte für freies Theater in Berlin.
Sie lebt als freie Autorin und Theatermacherin in Berlin und ist derzeit author-in-residence am Schauspielhaus Wien.

 

Stücke (Auswahl)

Girlsnightout, UA 16.04.1999, Theater am Neumarkt Zürich
Überall in der Badewanne wo nicht Wasser ist, UA 18.05.2000, Schauspiel Hannover
Arschkarte,  UA 02.11. 2000, Junges Theater Göttingen
Summerwine, UA 01.03 2001, Forum Freies Theater Düsseldorf
Täglich Brot, UA, 26.04. 2001, Koproduktion von Theaterhaus Jena, TIF/Staatsschauspiel Dresden, sophiensaele Berlin und Thalia Theater Hamburg - Publikumsstimme der "Stücke `02"
Heißes Wasser für alle, UA Spielzeit 2002/2003, Schauspielhaus Wien; vorab als Installation in Koproduktion des Schauspielhauses Wien mit dem Festival „reich & berühmt“, Podewil Berlin im Mai 2002

Täglich Brot

von Gesine Danckwart

Stücke 2002

 

 


Eine Koproduktion von Theaterhaus Jena, TIF/Staatsschauspiel Dresden, sophiensaele Berlin und Thalia Theater Hamburg

Mit:
Judica Albrecht
Rosa Enskat
Thordis König
Victor Calero
Christian Heller

Regie: Christiane Pohle
Ausstattung: Esther Bialas und Corinne Rusch
Dramaturgie: Sabine Westermaier
Produktionsleitung: Ans Brockfeld


Geschäftsführung Theaterhaus Jena: Roman Rösener
Leiterin TIF/Staatsschauspiel Dresden: Eva-Johanna Heldrich

Technischer Leiter: Jens Örsted
Licht: Olaf Rumberg
Ton: Matthias Hübner


Premiere am 26. April 2001 im Theaterhaus Jena
Aufführungsdauer ca. 70 Minuten, keine Pause
Aufführungsrechte: S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main

 

 

 

 

Danckwart, Gesine