ZwischenStücke 2017/18

Autorenlesungen


Dienstag, 14.11.2017, 11.00 Uhr
Petra Wüllenweber
Und morgen?
Ab 13 Jahren
 

Donnerstag, 7.12.2017, 13.30 Uhr
Thilo Reffert
Fünf Gramm Glück
Ab 7 Jahren
 

Dienstag, 23.1.2018, 19.30 Uhr
Konstantin Küspert
Stücke, Prosa und Drama

 


Theatergastspiele


Samstag, 20.1.2018, 19.30 Uhr
Jan-Christoph Gockel
Ramstein Airbase:
Game of Drones

Staatstheater Mainz
 

Sonntag, 25.2.2018, 18.00 Uhr
Simon Stephens
Heisenberg
Staatstheater Kassel

 

Freitag, 23.3.2018, 19.30 Uhr
Marco Martinelli
Sind wir Esel oder Pedanten?
bremer shakespeare company

 

Donnerstag, 19.4.2018, 10.00 Uhr
Freitag, 20.4.2018, 10.00 Uhr
Forced Entertainment
Das unmöglich mögliche Haus
Theater an der Parkaue, Berlin
Ab 7 Jahren

 

 

Hier kommen Sie zum Flyer der ZwischenStücke 2017/18
 

Damit die Zeit zwischen den „Stücken“ nicht zu lang wird, haben wir die Veranstaltungsreihe „ZwischenStücke“ ins Leben gerufen. Seit 2016 gibt es auch außerhalb der drei Festivalwochen Aufführungen und Lesungen von Gegenwartsdramatik.

Die Gastspiele ergänzen das während des Festivals gezeigte Programm um Inszenierungen aktueller Theatertexte von Autor*innen, die bereits mit anderen Stücken bei den Theatertagen vertreten waren – oder es künftig sein könnten – und stellen fremdsprachige Gegenwartsdramatiker*innen vor.

In den Lesungen lesen Dramatiker*innen nicht nur aus ihren Stücken, sondern gewähren auch Einblick in Texte aus anderen Genres, reflektieren ihr Schreiben oder bringen noch Unveröffentlichtes zu Gehör.

Die „ZwischenStücke“ sind eine Kooperation der Mülheimer Theatertage NRW mit der Stadtbibliothek, dem Kunstmuseum und dem Theater an der Ruhr.
 

 

 

 


Zu den ZwischenStücken 2017

Zu den ZwischenStücken 2016