Hochschulkooperationen 2016

Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste

Eine besondere Weise, sich mit den in Mülheim gezeigten Stücken zu beschäftigen, haben angehende Schauspieler*innen der Folkwang Universität der Künste für sich entdeckt. Anstatt die Texte nur zu lesen oder die Aufführungen zu besuchen, setzen sie sich szenisch mit den "Stücken" auseinander.

Für das "Stücke"-Fest anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Mülheimer Theatertage NRW hatten Absolvent*innen der Hochschule die „Zeitmaschine“ entwickelt, ein szenisches Kurzprogramm, das auf prämierten Stücken der letzten Jahrzehnte basierte. Daraus entstand eine vielversprechende Zusammenarbeit mit Esther Hausmann, der Leiterin des Studiengangs Schauspiel an der Folkwang Universität. Diese Zusammenarbeit soll in Zukunft fortgeführt und erweitert werden.

Studierende und Absolvent*innen der Folkwang Universität erarbeiten auch 2016 gemeinsam mit dem Schauspieldozenten Roland Riebeling kurze szenische Programme, diesmal unter dem Titel "Szenentaucher". Ihr Material schöpfen Rocco Brück, Denis Grafe, Mirjam Kuchinke, Marie-Paulina Schendel, Luana Velis und Benjamin Werner wieder aus denjenigen Stücken, die in Mülheim Dramatiker- und Publikumspreise gewonnen haben. Die jungen Schauspieler*innen erschließen sich damit einen wichtigen Teil des Kanons deutschsprachiger Gegenwartsdramatik. Und bringen diesen dem Publikum der „Stücke“ noch einmal auf neue Weise nahe.
Die entstandenen Kurzprogramme werden vor den Wettbewerbs-Gastspielen im Festivalzentrum in der Stadthalle gezeigt.
Termine: 13., 14., 18. 22. und 23. Mai 2016 um 19 Uhr

Auch musikalisch sind Folkwang-Studierende beim Festival vertreten:
Zur Eröffnung der "Stücke 2016" am 7. Mai 2016 spielt um 18.30 Uhr das Quartett Charismatique. Ihm gehören die Folkwang-Studierenden Lennart Allkemper (Tenorsaxophon), Caris Hermes (Kontrabass), Philipp Humburg (Gitarre) und Niklas Walter (Schlagzeug) an.
An den Abenden des 10., 11. (jeweils um 18.15 Uhr, Stadthalle) und 26. Mai 2016 (um 18.45 Uhr, Theater an der Ruhr) ist vor den Vorstellungen das Trio 7'40 zu hören. Unter der Leitung des Folkwang-Absolventen Slavi Grigorov (Akkordeon) begrüßt es in wechselner Besetzung das Publikum.

 

Kooperation mit Hochschulen der Region

Zudem wurden Kooperationen mit verschiedenen Hochschulen der Region (Bochum, Duisburg-Essen, Dortmund, Köln) initiiert, um dem "Stücke"-Blog eine neue Ausrichtung zu geben. Der Blog wird ab 2016 von schreibaffinen und/ oder audio-, video- und fotobegeisterten Studierenden verschiedener Fachrichtungen mit Text- und Multimedia-Beiträgen gestaltet. Unterstützt werden sie dabei von der Kulturjournalistin Sarah Heppekausen, der Theaterwissenschaftlerin Laura Strack und dem Videojournalisten Alexander Viktorin.

 

Kooperation mit dem Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück

Die "KinderStücke 2016" werden erstmals von Studierenden des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück (Campus Lingen) begleitet. Sie werden während der gesamten Festivalwoche vor Ort sein und in einem eigenen Blog auf www.kinderstuecke.de ihren Blick auf die "KinderStücke" schildern. Hier soll vor allem auch Raum für die Eindrücke der jüngsten Festivalbesucher sein.
Außerdem werden zwei Studentinnen die Betreuung der Jugend-Jury übernehmen.