Wolfram Höll







Geboren 1986 in Leipzig
Wolfram Höll studierte Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und Theater an der Hochschule der Künste Bern. Sein vielfach ausgezeichnetes Stück Und dann wurde 2013 am Schauspiel Leipzig uraufgeführt. Für das Stück wurde Höll der Mülheimer Dramatikerpreis 2014 verliehen und in der Kritikerumfrage von Theater heute wurde er zum Nachwuchsdramatiker des Jahres gewählt. In der Spielzeit 2014/15 war Höll Hausautor am Theater Basel, wo im Mai 2015 sein Stück Vom Verschwinden vom Vater uraufgeführt wurde. 2016 erhielt er erneut den Mülheimer Dramatikerpreis für Drei sind wir.
Wolfram Höll ist freier Autor und Hörspielregisseur und -dramaturg beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF. Er lebt in Biel/Bienne.

(Stand: 2019)

www.wolframhoell.com

 

Video
Filmporträts der Autor*innen finden Sie hier.