Preisträger 2013: Thilo Reffert
„Nina und Paul“ - Landestheater Tübingen, Foto: Christian Ernst
Preisträger 2016: Carsten Brandau
„Himmel und Hände“ - Theater Aalen, Foto: Peter Schlipf
Preisträger 2012: Jens Raschke
„Schlafen Fische?“ - Theater im Werftpark Kiel, Foto: Olaf Struck
Preisträger 2015: Carsten Brandau
„Dreier steht Kopf“ - Theaterhaus Ensemble, Frankfurt am Main, Foto: Katrin Schander
Preisträgerin 2017: Tina Müller
„Dickhäuter“ - Theater Fallalpha Zürich, Foto: Tanja Dorendorf
Preisträgerin 2014: Milena Baisch
„Die Prinzessin und der Pjär“ - GRIPS Theater Berlin, Foto: David Baltzer
Preisträger 2011: Michael Müller
„Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ - Junges Schauspielhaus Hamburg, Foto: Oliver Fantitsch
Preisträger 2010: Ulrich Hub
„Nathans Kinder“ - Theater Junge Generation Dresden, Foto: Juliane Mostertz

Tina Müller

Tina Müller / Foto: Kai Meyer
Geboren 1980 in Zürich. Tina Müller studierte Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste, Berlin. 2007/2008 erhielt sie ein Stipendium des Autorenlabors am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 2013 schrieb sie im Auftrag für das Theater Freiburg und das Grips Theater. Ihre Stücke wurden vielfach ausgezeichnet. Tina Müller ist Gründungsmitglied des Performancekollektivs magic garden und kooperiert mit der Kompanie Kopfstand. Sie lebt in Berlin.

Stücke 
Türkisch Gold UA 18.11.2006 unter dem Titel Schweiz küsst Türkei, Theater Zamt und Zunder, Baden, in Koproduktion mit dem Theater Tuchlaube, Aarau, Regie: Brigitta Soraperra
Bikini UA 9.6.2007, Theater Konstanz, Regie: Sarah Fuhrmann
Filmriss UA 25.10.2008, Theater Tuchlaube Aarau in einer Produktion des Theater Zamt und Zunder, Regie: Brigitta Soraperra
8 Väter UA 22.1.2009, Theater Bremen / Junge Akteure, Regie: Tanja Spinger
Verlassen UA 6.6.2009, Düsseldorfer Schauspielhaus, Regie: Daniela Löffner
Stadt der Hunde UA 12.11.2009, Neuköllner Oper, Berlin, Regie: Mario Portmann
Papa Fliege (Ich kann Fliegen zähmen, echt wahr) UA 4.2.2011, Theater Bremen / Junge Akteure, Regie: Tanja Spinger
Swing again UA 6.1.2013, Schauspiel Frankfurt / Junges Schauspiel, Regie: Martina Droste
Falk macht kein Abi UA 22.11.2013, Theater Freiburg, Regie: Sylvia Sobottka
Die gute Stadt UA 13.6.2015, Theater Freiburg, Regie: Thalia Kellmeyer
Klatschen 25.5.2016, Werkstattaufführung des Artland-Gymnasium Quakenbrück im Rahmen des 19. Niedersächsischen Schülertheatertreffens, Deutsches Theater Göttingen, Spielleitung: Claus Schlegel
Dickhäuter UA 28.1.2017, Theater Fallalpha, Zürich, Regie: Brigitta Soraperra – Mülheimer KinderStückePreis 2017

Auszeichnungen und Preise
2003 eingeladen zum Nachwuchsdramatikerfestival „World Interplay“ (Australien)
2005 Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugendtheaterpreis „Kaas & Kappes“ für Bikini
2006 Baden-Württembergischer Jugendtheaterpreis
2008 Erster Preis des Autorenlabors des Düsseldorfer Schauspielhauses für Verlassen
2008 Deutscher Jugendtheaterpreis
2010 Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugendtheaterpreis „Kaas & Kappes“ für 8 Väter
2011 Ikaruspreis der Stadt Berlin