Preisträger 2016: Carsten Brandau
„Himmel und Hände“ - Theater Aalen, Foto: Peter Schlipf
Preisträger 2015: Carsten Brandau
„Dreier steht Kopf“ - Theaterhaus Ensemble, Frankfurt am Main, Foto: Katrin Schander
Preisträger 2012: Jens Raschke
„Schlafen Fische?“ - Theater im Werftpark Kiel, Foto: Olaf Struck
Preisträger 2013: Thilo Reffert
„Nina und Paul“ - Landestheater Tübingen, Foto: Christian Ernst
Preisträger 2010: Ulrich Hub
„Nathans Kinder“ - Theater Junge Generation Dresden, Foto: Juliane Mostertz
Preisträgerin 2017: Tina Müller
„Dickhäuter“ - Theater Fallalpha Zürich, Foto: Tanja Dorendorf
Preisträger 2011: Michael Müller
„Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ - Junges Schauspielhaus Hamburg, Foto: Oliver Fantitsch
Preisträgerin 2014: Milena Baisch
„Die Prinzessin und der Pjär“ - GRIPS Theater Berlin, Foto: David Baltzer

Kooperationen

2016
Die „KinderStücke 2016“ wurden erstmals von Studierenden des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück (Campus Lingen) begleitet. Sie waren während der gesamten Festivalwoche vor Ort und haben in einem eigenen Blog auf www.kinderstuecke.de ihren Blick auf die „KinderStücke“ geschildert. Außerdem übernahmen zwei Studentinnen die Betreuung der Jugend-Jury.

2015
gab es die Kinderlesung "MORGEN UM MITTERNACHT!"
10 Teilnehmer der Werkstatt „Szenisches Schreiben“ für Kinder (10-11 Jahre) lesen Ausschnitte aus ihren neuen Theaterstücken:
"Die Zwillinge" von Nudem Subasi
"Eine Reise in die Hölle" von Moritz Döring
"Eine Liebesgeschichte im alten Rom" von Finja Hegebarth und Mara Krull
"Emilia im Tal der Feen" von Melissa Scheidereith
"Im Land der Fabelwesen" von Hannah Duschek
"Die Weihnachtsgans" von Aimee Doms

Donnerstag, 21. Mai, 17 Uhr in der Stadtbibliothek Mülheim im MedienHaus, 3. Etage. - Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Mülheim und der Werkstatt "Szenisches Schreiben" unter der Leitung der Theaterpädagogin Barbara Schmidt.

2012
begleiteten Studierende der Universität Hildesheim die KinderStücke. Die Beiträge können Sie hier noch einsehen.

2012
wurde in einer Gesprächsrunde der Bereich des Kindertheaters diskutiert und über Fördermöglichkeiten für Autoren nachgedacht.

2010
gab es ein Podiumsgespräch "Jedem Kind (s)ein Theater" mit Anke E. See (Lektorin, Kiepenheuer Bühnenvertrieb) und Paula Fünfeck (Autorin)
Konzept und Moderation: Nina Peters