„Aus die Maus“ von Georg Piller, Nadja Sieger
Grips Theater Berlin, Foto: David Baltzer
„Die Glücksforscher“ von Marc Becker
Oldenburgisches Staatstheater, Foto: Stephan Walzl
„Die Biene im Kopf“ von Roland Schimmelpfennig
Consol Theater Gelsenkirchen, Foto: Pedro Malinowski
„Dickhäuter“ von Tina Müller
Theater Fallalpha Zürich, Foto: Tanja Dorendorf
„Der dicke Sternschnuppe“ von Julia Penner
Theater Osnabrück, Foto: Uwe Lewandowski

Kooperationen

2016
Die „KinderStücke 2016“ wurden erstmals von Studierenden des Instituts für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück (Campus Lingen) begleitet. Sie waren während der gesamten Festivalwoche vor Ort und haben in einem eigenen Blog auf www.kinderstuecke.de ihren Blick auf die „KinderStücke“ geschildert. Außerdem übernahmen zwei Studentinnen die Betreuung der Jugend-Jury.

2015
gab es die Kinderlesung "MORGEN UM MITTERNACHT!"
10 Teilnehmer der Werkstatt „Szenisches Schreiben“ für Kinder (10-11 Jahre) lesen Ausschnitte aus ihren neuen Theaterstücken:
"Die Zwillinge" von Nudem Subasi
"Eine Reise in die Hölle" von Moritz Döring
"Eine Liebesgeschichte im alten Rom" von Finja Hegebarth und Mara Krull
"Emilia im Tal der Feen" von Melissa Scheidereith
"Im Land der Fabelwesen" von Hannah Duschek
"Die Weihnachtsgans" von Aimee Doms

Donnerstag, 21. Mai, 17 Uhr in der Stadtbibliothek Mülheim im MedienHaus, 3. Etage. - Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Mülheim und der Werkstatt "Szenisches Schreiben" unter der Leitung der Theaterpädagogin Barbara Schmidt.

2012
begleiteten Studierende der Universität Hildesheim die KinderStücke. Die Beiträge können Sie hier noch einsehen.

2012
wurde in einer Gesprächsrunde der Bereich des Kindertheaters diskutiert und über Fördermöglichkeiten für Autoren nachgedacht.

2010
gab es ein Podiumsgespräch "Jedem Kind (s)ein Theater" mit Anke E. See (Lektorin, Kiepenheuer Bühnenvertrieb) und Paula Fünfeck (Autorin)
Konzept und Moderation: Nina Peters