„Der dicke Sternschnuppe“ von Julia Penner
Theater Osnabrück, Foto: Uwe Lewandowski
„Dickhäuter“ von Tina Müller
Theater Fallalpha Zürich, Foto: Tanja Dorendorf
„Die Glücksforscher“ von Marc Becker
Oldenburgisches Staatstheater, Foto: Stephan Walzl
„Aus die Maus“ von Georg Piller, Nadja Sieger
Grips Theater Berlin, Foto: David Baltzer
„Die Biene im Kopf“ von Roland Schimmelpfennig
Consol Theater Gelsenkirchen, Foto: Pedro Malinowski

Marc Becker

Marc Becker / Foto: Jörg Michel
Geboren 1969 in Bremen.
Marc Becker studierte Theaterwissenschaften, Politikwissenschaften und Neuere deutsche Literaturgeschichte in Erlangen. Während des Studiums begann er Stücke zu schreiben. Außerdem sammelte er erste Regieerfahrungen und arbeitete als Schauspieler im Freien Theater. 1998 war er zunächst als Regieassistent, dann als freier Regisseur am Theater Erlangen engagiert. Es folgten zahlreiche Regiearbeiten in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Von 2006 bis 2014 war Becker Hausautor und –regisseur am Oldenburgischen Staatstheater. Seine Stücke waren zu zahlreichen Festivals eingeladen und wurden mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet. Marc Becker lebt als freier Autor und Regisseur in Oldenburg.


Stücke 
Regie führte Marc Becker bei den meisten Inszenierungen selbst. Ausnahmen sind entsprechend gekennzeichnet.

U.S. Amok UA 23.11.1999, Kampnagel, Hamburg
My name is Peggy UA 23.3.2001, Theater Erlangen
Margot und Hannelore UA 13.2.2003, Theaterhaus Jena, Regie: Christian von Treskow
Wir im Finale UA 15.1.2004, Theaterhaus Jena, Regie: Christian von Treskow – „Stücke 2004“
Weltuntergänge UA 28.5.2005, Staatstheater Mainz, Regie: Peter Feuerbaum
Jung und unschuldig UA 6.12.2005, Noord Nederlands Toneel, DEA 24.6.2006, Theater Erlangen, Regie: Christian von Treskow
Terrorprogramm UA 22.2.2007, Oldenburgisches Staatstheater
Glück für alle UA 4.5.2008, Oldenburgisches Staatstheater
Meier Müller Schulz oder Nie wieder einsam! UA 20.2.2009, Oldenburgisches Staatstheater
Aus der Mitte der Gesellschaft UA 10.9.2010, Oldenburgisches Staatstheater
Im Namen der Sicherheit UA 17.12.2011, Staatstheater Braunschweig
Männer mit Krone UA 14.9.2012, Oldenburgisches Staatstheater
IchIchIch 2014, frei zur UA
Ich und sie gehen essen 2014, frei zur UA
Ich-Projekt 2014, frei zur UA
Alles für euch UA 22.5.2015, Theater Aachen
Zirkus Pirandello UA 4.6.2016, Landestheater Linz
Die Glücksforscher UA 28.8.2016, Oldenburgisches Staatstheater, Regie: Marc Becker – „KinderStücke 2017“
Kasper in Teufels Küche oder Das Geheimnis der schlechten Laune UA 10.11.2016, Thalias Kompagnons / Tafelhalle Nürnberg, Regie: Joachim Torbahn
 
Hörspiele 
2001 U.S. Amok, DRS
2005 Wir im Finale, WDR 

Auszeichnungen und Preise 
2003 „Stern des Jahres“ der Nürnberger Allgemeinen Zeitung (Beste Inszenierung der Region)
2004 Impulse-Preis für die Inszenierung Margot und Hannelore des Theaterhaus Jena
2004 Preis der Bayerischen Theatertage für die Inszenierung von Macbeth am Theater Erlangen
2004 „Stern des Jahres“ der Nürnberger Abendzeitung für Wir im Finale
2005 Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg