Laudatio der Jugend-Jury

Sehr geehrter Thilo Reffert,

Wir haben uns entschlossen Ihrem Theaterstück „Mr.Handicap“ den ersten Preis der Jugendjury 2018 zu verleihen.
Wir haben uns für diesen Text entschieden, da das Thema „Inklusion“ sehr relevant ist und unserer Meinung nach viel zu wenig in der Schule offen angesprochen wird. In der Geschichte wird erzählt, wie man trotz körperlicher Beeinträchtigung sein Leben lebt und wie der ärgste Feind ein guter Freund werden kann. In Ihrer Geschichte geht es um Liebe, Freundschaft und Inklusion.

Wir konnten gut mit den Figuren mitfühlen und sie in ihrem Verhalten und in ihren Entscheidungen verstehen. Besonders spannend fanden wir die überraschenden Wendungen in diesem Stück. Beispielsweise täuscht Mary Lou die hilfsbereite Freundin vor, ist jedoch in Wirklichkeit eine hinterlistige Person. Hannes und Vincent, die sich zu Anfang nicht ausstehen konnten, wurden zum Schluss zu guten Freunden, wenn nicht sogar Brüdern.

Ihre Geschichte hat uns sehr berührt und uns ermutigt, aufmerksamer mit diesem Thema umzugehen und offener darüber zu reden. Außerdem hat sie uns bestärkt, nicht nur auf uns zu achten, sondern auch auf die Menschen die uns umgeben. Durch ihr Stück haben wir gelernt, dass jeder anders ist, aber trotzdem sind wir alle gleich. Wir finden es gut, dass Sie dieses Thema in einem Stück umgesetzt haben, weil wir ähnliche Situationen aus dem Alltag kennen.

Beispielsweise sind Teilnehmer und Teilnehmerinnen von uns selber in einer Integrationsklasse, mit Kindern, die eine Lernschwäche haben. Wir haben schon ähnliche Situationen, die auch im Stück dargestellt wurden, erlebt. Außerdem finden wir, dass Kinder mit einer körperlichen Beeinträchtigung mehr gefördert werden sollten. Zum Beispiel im Unterricht, so wie auch in der Freizeit.

Wir fänden es toll, wenn durch Ihren Text mehr Menschen für das Thema sensibilisiert werden und ihn als Anlass zum Umdenken nutzen. 

Deshalb danken wir Ihnen für diesen tollen Text.

Herzlichen Glückwunsch
Die Jugendjury 2018