+++ Herzlichen Glückwunsch an Ewe Benbenek und Nino Haratischwili
Die Stücke 2022 finden vom 7.–28.5.2022 statt. +++

Stummes Land

2 Stunden
Sa, 15.5., 18:00 Uhr bis So, 16.5., 23:59 Uhr

Vier ehemalige Schulfreundinnen und Schulfreunde um die vierzig – intellektuelles, tendenziell kosmopolitisches Milieu – haben endlich mal wieder Zeit für einen gemeinsamen Abend gefunden. Esthers Kochkünste werden gelobt, frühere Flirts reaktiviert und Nachwendeerfahrungen memoriert. Bis unter exzessivem Weingenuss sorgsam verborgene Abgrenzungstendenzen zutage treten: Ein ausgeprägtes „Wir-Die“-Bewusstsein zeigt sich, teilweise bis hin zum Rassismus. Schnell entwickelt sich Thomas Freyers (Post-)DDR-Porträt vom Konversations- zum historischen Tiefengrabungsstück, das in drei formal ganz unterschiedlichen Teilen die nationalistische Basis des real existierenden Sozialismus problematisiert.
Christine Wahl

 

Uraufführung: 
25.9.2020, Staatsschauspiel Dresden

 

Mit: Benjamin Pauquet, Karina Plachetka, Oliver Simon, Fanny Staffa und Matthias Krieg (Live-Musik)

Regie: Tilmann Köhler
Bühne: Karoly Risz
Kostüme: Susanne Uhl
Musik: Matthias Krieg
Licht: Olaf Rumberg
Dramaturgie: Uta Girod

 

Ein Auftragswerk für das Staatsschauspiel Dresden

 

Stückabdruck: 
Theater der Zeit 10/2020