Elfriede Müller

Geboren am 22. März 1956 in Dippenweiler/Saar.
Dramatikerin, Schaupsielerin, Tänzerin. Aufgewachsen auf einem Bauerhof mit Gastwirtschaft. Von 1973 bis 1976 Ballettausbildung in Frankfurt am Main; von 1976 bis 1978 Abendgymnasium; von 1978 bis 1982 Besuch der Schauspielschule der „Hochschule der Künste“ (HDK) in Berlin; 1983 Mitbegründerin des Theater zum Westlichen Stadthirschen.
Seit 1984 Zusammenarbeit mit der Choreographin Vivienne Newport und ihrer Tanztheater-Company. 1990 erhielt Elfriede Müller den Preis der Frankfurter Autorenstiftung.

Stücke
DIE BERGARBEITERINNEN, UA: Städtische Bühnen Freiburg 1988, Mülheimer Theatertage 1988
DAMENBRISE, UA: Literaturhaus Berlin 1989
GLAS, UA: Düsseldorfer Schauspielhaus 1990
GOLDENER OKTOBER, UA: Landestheater Tübingen 1991
HERRENGEDECK, UA: in einer Doppelproduktion mit DAMENBRISE am Staatstheater Darmstadt 1992
BRAUTBITTER, UA: Theater am Neumarkt Zürich, 1993
LOVEKICKS, UA: Theater der Stadt Heidelberg 1996