Elfriede Müller

Geboren am 22. März 1956 in Dippenweiler/Saar.

Dramatikerin, Schaupsielerin, Tänzerin. Aufgewachsen auf einem Bauerhof mit Gastwirtschaft. Von 1973 bis 1976 Ballettausbildung in Frankfurt am Main; von 1976 bis 1978 Abendgymnasium; von 1978 bis 1982 Besuch der Schauspielschule der „Hochschule der Künste“ (HDK) in Berlin; 1983 Mitbegründerin des Theater zum Westlichen Stadthirschen.
Seit 1984 Zusammenarbeit mit der Choreographin Vivienne Newport und ihrer Tanztheater-Company. 1990 erhielt Elfriede Müller den Preis der Frankfurter Autorenstiftung.
 

Stücke

DIE BERGARBEITERINNEN
UA: Städtische Bühnen Freiburg 1988, Mülheimer Theatertage 1988

DAMENBRISE
UA: Literaturhaus Berlin 1989

GLAS
UA: Düsseldorfer Schauspielhaus 1990

GOLDENER OKTOBER
UA: Landestheater Tübingen 1991

HERRENGEDECK
UA: in einer Doppelproduktion mit DAMENBRISE am Staatstheater Darmstadt 1992

BRAUTBITTER
UA: Theater am Neumarkt Zürich, 1993

LOVEKICKS
UA: Theater der Stadt Heidelberg 1996

 

 

Die Bergarbeiterinnen

von Elfriede Müller

Stücke 1988

Freiburger Theater
Intendant: Ulrich Brecht
Schauspieldirektor: Carsten Bodinus

Nikel Meier: Werner Handrick
Adele: Ursula Ludwig
Heinrich Meier: Heiner Stadelmann
Sonja Meier: Sigrun Schneggenburger
Thea: Dina Sikiriæ
Kali: Anke Zillich
Margit: Florence Tribon
Gerold: Rolf Germeroth
Kättchen: Hannelore Lübeck
Toni: Rainer Diekmann
Marita: Ilse Boettcher
Ein Besoffener: Markus Emmenegger
Herbert Zart, genannt Herberta: Thomas Vogt
Der Intendant: Edgar Wiesemann
Der Pastor: Franz Beck

Inszenierung: Hagen Mueller-Stahl
Bühnenbild: Peter A. Schulz
Kostüme: Ute Frühling
Musikalische Einrichtung: Robert Hermann
Choreinstudierung: Granville Walker/ Robert Hermann
Dramaturgie: Gerd Muszynski

Uraufführung am 19. Februar 1988 Freiburger Theater

Aufführungsdauer: ca. 3 Stunden – Pause nach dem 8. Bild

Aufführungsrechte: Verlag der Autoren, Frankfurt/Main


 

Müller, Elfriede

Die Touristen

von Elfriede Müller

Stücke 1997

Theater Oberhausen
Intendant: Klaus Weise

Timo Schraan: York Dippe
Isabelle Liebster: Carolin Weber
Günter Plitt: Rolf Mautz
Gisela Plitt: Manuela Alphons
Rudolf Krause: Hartmut Stanke
Rosel Krause: Heide Simon
Travel: Felix Vörtler
Strandgast: Nina Wodopjanowa

Regie: Klaus Weise
Ausstattung: Manfred Blößer
Musikalische Einrichtung: Michael Barfuß
Dramaturgie: Erinnya Wolf

Uraufführung der Originalfassung: 28. Februar 1997
Aufführungsrechte: Verlag der Autoren, Frankfurt am Main
Aufführungsdauer: 2 ½ Stunden – Eine Pause



Müller, Elfriede