Thomas Jonigk

1966 in Eckernförde geboren
Studium in Berlin (Mediävistik, Neuere Deutsche Literatur und Theaterwissenschaft)
Thomas Jonigk hat vor allem mit Stefan Bachmann in der gemeinsamen Gruppe "Theater Affekt" und an mehreren deutschen Stadttheatern als Dramaturg gearbeitet.
Seit 1991 schreibt er Theaterstücke, Hörspiele, Libretti und Prosa. 1997 - 99 Chefdramaturg am Schauspielhaus Wien Seit 1997 Arbeiten als Regisseur an der Volksbühne Berlin (ROTTWEILER) und am Schauspielhaus Wien ("ICH LECKTE DAS DEODORANT EINER NUTTE, BESTIEN IM FRÜHLING)

Stücke
VON BLUTROTEN SONNEN, DIE AM HIMMELSZELT SINKEN, UA: Bühnen der Stadt Köln, 11.04.1994
DU SOLLST MIR ENKEL SCHENKEN, UA: Schauspiel Bonn, 9.10.1994, Mülheimer Theatertage 1995
ROTTWEILER, UA: Das Schauspielhaus Wien, 12.11.1994, DEA: Bayerisches Staatsschauspiel, München
TÄTER, UA: Deutsches Schauspielhaus Hamburg, 8.12.1999, Regie: Christina Paulhofer, SEA: 18.2.2000, Theater Basel, Regie:Stefan Bachmann, Abdruck in Theaterheute 2/2000
TRIUMPH DER SCHAUSPIELKUNST, UA: Maxim Gorki Theater Berlin (im Rahmen der Langen Schillernacht der Autoren im Schiller Theater), 21.1.2000

Libretti
HELIOGABAL, (Libretto für eine Oper von Matthias Pintscher), UA: Salzburger Festspiele 2001

Preise und Auszeichnungen
1993: Preis der Frankfurter Autorenstiftung
1995: Übersetzer-Förderpreis des Goethe-Institutes für DU SOLLST MIR ENKEL SCHENKEN 1995: Nachwuchsdramatiker des Jahres (Theterheute)
1997: Drama Logue Critics Award for Outstanding Achievement in Theatre für YOU SHALL GIVE ME GRANDSONS


Details