Eva Rottmann

Geboren 1983 in Würzburg
Eva Rottmann studierte von 2004 bis 2008 an der Zürcher Hochschule der Künste Theaterpädagogik. Schon während ihres Studiums erarbeitete sie mit Jugendlichen Stückentwicklungen. 2007 schrieb sie ihr erstes Stück „Eidechsen und Salamander“, das mehrfach ausgezeichnet wurde. In der Spielzeit 2008/09 nahm Eva Rottmann am Stück Labor Basel teil. Sie schreibt Theaterstücke, Hörspiele und entwirft eigene Theaterprojekte. 2015 erschien ihr erstes Kinderbuch. Eva Rottmann ist Miglied der interdisziplinären Plattform Firma für Zwischenbereiche. Sie lebt in Zürich.

 

 

Stücke
Skills Werkstattinszenierung 6.6.2009, Theater Basel, Regie: Carla Haas
Eidechsen und Salamander UA 18.6.2009, Burghofbühne Dinslaken, Regie: Stefan Ey
Unter jedem Dach UA 3.12.2010, Theater Heidelberg, Regie: Dominik Schnitzler
Die mich jagen UA 6.5.2011, Theater Baden-Baden, Regie: Laura Huonker
Blauer als sonst UA 11.5. 2011, Junges Schauspielhaus Zürich, Regie: Steffen Pietsch
Die toten Tiere UA 19.1.2013, Theater Konstanz, Regie: Oliver Vorwerk
Pocahontas 2015 (Show must go on) UA 15.3.2015, Theater Baden-Baden, Regie: Jule Kracht
Wälder im Frühling frei zur UA
Die Eisbärin, Klassenzimmerstück, UA 27.9.2018, Theater Kanton Zürich, Regie: Klaus Hemmerle – „KinderStücke 2019“

Prosa
2015 Goldkind, mixtvision, München

Hörspiele
2011 Unter jedem Dach, SRF
2013 Aus dem Tagebuch eines Geheimagenten, SRF
2014 Piratechind, SRF

Projekte (Auswahl):
2011 Die Stadt als Biotop, Audiowalk, Kaserne Basel
2013 Beichtomat, Performative Installation, Zürich
2014 Nimmerland, Audio-visuelle Performance mit Jugendlichen, Kaserne Basel
2015 Brauchst du mich noch?, Stückentwicklung mit Jugendlichen und Senioren, Schauspielhaus Zürich
2016 Mit Trommelstöcken über das Universum schreiben, szenische Lesung mit Texten von Bewohnern des Männerwohnheims Caritas Basel
2017 Dazwischenland, Audiowalk, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel
2018 Radio Gender, Audiowalk, Kaserne Basel

Auszeichnungen und Preise (Auswahl)
2003 Kulturpreis der Stadt Wertheim
2008 Kathrin-Türks-Preis für „Eidechsen und Salamander“
2009 „Kaas & Kappes" Kinder- und Jugenddramatikerpreis für „Eidechsen und Salamander“
2010 Preis der Schweizerischen Autorengesellschaft für „Unter jedem Dach“
2010 nominiert für den Deutschen Jugendtheaterpreis mit „Eidechsen und Salamander“
2012 nominiert für den Deutschen Jugendtheaterpreis mit „Die mich jagen“
2012 „Kaas & Kappes“ Kinder- und Jugenddramatikerpreis für „Blauer als sonst“
2012 Baden-Württembergischer Jugendtheaterpreis für „Skills“
2016 nominiert für den „Kaas & Kappes“ Kinder- und Jugenddramatikerpreis mit „Pocahontas 2015 (Show must go on)“

www.evarottmann.com