Preisträger 2012: Jens Raschke
„Schlafen Fische?“ - Theater im Werftpark Kiel, Foto: Olaf Struck
Preisträger 2010: Ulrich Hub
„Nathans Kinder“ - Theater Junge Generation Dresden, Foto: Juliane Mostertz
Preisträger 2015: Carsten Brandau
„Dreier steht Kopf“ - Theaterhaus Ensemble, Frankfurt am Main, Foto: Katrin Schander
Preisträger 2011: Michael Müller
„Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ - Junges Schauspielhaus Hamburg, Foto: Oliver Fantitsch
Preisträgerin 2017: Tina Müller
„Dickhäuter“ - Theater Fallalpha Zürich, Foto: Tanja Dorendorf
Preisträgerin 2014: Milena Baisch
„Die Prinzessin und der Pjär“ - GRIPS Theater Berlin, Foto: David Baltzer
Preisträger 2013: Thilo Reffert
„Nina und Paul“ - Landestheater Tübingen, Foto: Christian Ernst
Preisträger 2016: Carsten Brandau
„Himmel und Hände“ - Theater Aalen, Foto: Peter Schlipf

Auswahlgremium 2017

Foto von Karoline Bofinger
Oliver Bukowski

Geboren 1961 in Cottbus
Philosophiestudium von 1985 bis 1990. Ab 1987 sozialpsychologisch spezialisiert. Promotionsstipendium und Doktorand Sozialwissenschaften (HUB). Im November 1991 Abbruch des Forschungsstudiums, danach als freischaffender Autor tätig. Seit 1996 verschiedene Lehrtätigkeiten (Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Universität der Künste Berlin, S3 (Studium Szenisches Schreiben) in Graz). Von 1999 bis 2010 ständiger Dozent und Gastprofessor an der Universität der Künste Berlin (Studiengang Szenisches Schreiben). Seit 2012 ständiger Gastdozent an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Ludwigsburg.

Ein Interview mit Oliver Bukowski über die Auswahl der "KinderStücke 2013"
finden Sie hier.

 

Foto: privat
Dr. phil. Thomas Irmer

Geboren 1962 in Potsdam
Studium der Germanistik und Amerikanistik in Leipzig, 1990/91 Fulbright Scholar in den USA, danach wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Leipzig. 1998 bis 2003 verantwortlicher Redakteur von Theater der Zeit, anschließend bis 2006 Dramaturg bei spielzeiteuropa / Berliner Festspiele. 2001 und 2009 Juror des Gebrüder-Grimm-Preises des Landes Berlin. Lehrauftrag für Drama und Theater in den USA am Kennedy-Institut der FU Berlin.

Ein Interview mit Dr. Thomas Irmer über die Auswahl der "KinderStücke 2014" finden Sie hier.

 

Foto: privat
Werner Mink

Geboren 1954 in Darmstadt
Studium der Romanistik in Heidelberg. Seit 1982 am Theater der Stadt Heidelberg als Regieassistent, Dramaturg und künstlerischer Leiter der Sparte Kinder- und Jugendtheater. Seit 1991 freier Regisseur und Dramaturg, unter anderem in Berlin, Rostock, Brüssel, Heilbronn, Celle, Halle und Leipzig.


Ein Interview mit Werner Mink über die Auswahl der "KinderStücke 2015" finden Sie hier.

 

 

 


 

Auswahlgremien der vergangenen Jahre:

2016

Oliver Bukowski, Autor und Dozent
Dr. Thomas Irmer, freier Journalist
Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg

2015

Oliver Bukowski, Autor und Dozent
Dr. Thomas Irmer, freier Journalist
Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg

2014

Oliver Bukowski, Autor und Dozent
Dr. Thomas Irmer, freier Journalist
Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg

2013

Oliver Bukowski, Autor und Dozent
Dr. Thomas Irmer, freier Journalist
Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg

2012

Dr. Thomas Irmer, freier Journalist
Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg
Nina Peters, freie Journalistin und Lektorin

2011

Dr. Thomas Irmer, freier Journalist (hier geht es zu einem Interview mit Dr. Thomas Irmer über die KinderStücke 2011)
Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg
Nina Peters, freie Journalistin und Lektorin

2010

Werner Mink, freier Regisseur und Dramaturg
Nina Peters, freie Journalistin und Lektorin
Dr. Gerd Taube, Theaterwissenschaftler