+++ Herzlichen Glückwunsch an Ewe Benbenek und Nino Haratischwili
Die Stücke 2022 finden vom 7.–28.5.2022 statt. +++

Kristo Šagor






Kristo Šagor studierte Neuere Deutsche Literatur, Theaterwissenschaften und Linguistik an der Freien Universität Berlin und am Trinity College Dublin. Während seines Studiums wirkte er beim studentischen Theater TREKJOP mit. In dieser Zeit entstand sein Stück Dreier ohne Simone, das 1999 uraufgeführt wurde. Sein professionelles Regiedebüt feierte Kristo Šagor 2002 mit Durstige Vögel am Volkstheater München. Von 2002 bis 2004 war er Hausautor am Theater Bremen. Es folgten Regiearbeiten an zahlreichen Theatern in Deutschland, unter anderem am Staatstheater Hannover, am Staatstheater Stuttgart und am Staatstheater Saarbrücken. In der Spielzeit 2008/09 war Kristo Šagor künstlerischer Leiter des Theater unter Tage (heute: Oval office) am Schauspielhaus Bochum. Seine letzten Stationen waren das Junge Schauspielhaus Düsseldorf, die Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden und das Junge Deutschen Theater Berlin. Kristo Šagor gibt Workshops und Seminare. Er lebt in Berlin.

(Stand: 2019)

 

Jahr: