+++ Herzlichen Glückwunsch an Ewe Benbenek und Nino Haratischwili
Die Stücke 2022 finden vom 7.–28.5.2022 statt. +++

ZwischenStücke

Dinge, die ich sicher weiß von Andrew Bovell / Foto: Andreas Etter

Die Veranstaltungsreihe ZwischenStücke will die Verbindung von Theater und Literatur, die bei den Mülheimer Theatertagen von jeher im Zentrum steht, stärken. Sie macht die „Stücke“ das ganze Jahr über in Mülheim präsent.

 

In der Stadtbibliothek finden regelmäßig Lesungen mit Dramatiker:innen statt. Im Theater an der Ruhr werden in einer Reihe von Gastspielen Aufführungen von zeitgenössischen Theatertexten gezeigt, darunter Stücke von Autor:innen, die schon einmal zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen waren.

 

2021 zeigt das Staatstheater Mainz Wer werden von Hannah Biedermann. Philipp Löhle liest aus seinem Kinderbuch Frida und der NeinJa-Ritter. Die Azubis sind mit ihrem Klassenzimmerstück Hase vs. Igel in Mülheim zu Gast.

 

Eine Kooperation der Mülheimer Theatertage mit dem Theater an der Ruhr und der Stadtbibliothek

 

Logo StadtbibliothekLogo Theater an der Ruhr


     

 

 

Zu den ZwischenStücken 2019/20

Zu den ZwischenStücken 2018/19

Zu den ZwischenStücken 2017/18

Zu den ZwischenStücken 2017

Zu den ZwischenStücken 2016