Zum 40. Jubiläum der Stücke

 

Zum 40. Jubiläum - Stücke 2015
 

Festschrift zum Jubiläum

Seit 40 Jahren stehen bei den Stücken die Autorinnen und Autoren im Mittelpunkt. In „Was war, ist jetzt.“ sind daher die Stimmen einiger Preisträgerinnen und Preisträger versammelt, die den Mülheimer Theatertagen mit unterschiedlichsten Beiträgen ein Geburtstagsgeschenk gemacht haben. Mit kleinen Anekdoten rund um die Theatertage, mit Stück- und Romanauszügen oder mit Reflexionen über das Schreiben fürs Theater gewähren die Autorinnen und Autoren Einblicke in ihr Leben und Arbeiten. Sie geben damit ihre je ganz persönliche Sicht auf Mülheim und die Stücke frei. Mit Texten von Gerlind Reinshagen, Klaus Pohl, Volker Ludwig, Werner Buhss, René Pollesch, Elfriede Jelinek, Fritz Kater, Helgard Haug & Daniel Wetzel/Rimini Protokoll, Peter Handke, Katja Brunner und Wolfram Höll.
 

"Noch ein Stück bitte! - Ausstellung

Die "Stücke" feiern Geburtstag: 40 Jahre Festival, 39 Preisträgerstücke, 30 Preisträger. Wir haben unser Archiv geplündert und Stück für Stück ist eine Ausstellung entstanden: Fotos, Manuskripte, O-Töne. Vom 13. Mai bis 18. Juni 2015 laden wir herzlich zum Stöbern, Erinnern und zum Austausch über ein besonderes Stück Mülheimer Geschichte in die Stadtbibliothek Mülheim ein.

 Stadtbibliothek im Medienhaus, Synagogenplatz 3, 3.Etage
 

StückeFest 2015 - zum Jubiläum

Anlässlich des 40. Geburtstags der Mülheimer Theatertage feiern wir am Sonntag, dem 31. Mai 2015, von 14 bis 19 Uhr, in der Stadthalle und den angrenzenden Ruhranlagen ein Fest für die ganze Familie.
Lesen Sie hier einen Beitrag über das Fest auf dem Theater heute-blog.


Festprogramm 31.05.2015

14.00 - 14.30 Uhr und 18.30 - 19.00 Uhr
Ruhrterrasse

Konzert & Parade
Top Dog Brass Band

Top Dog Brass Band "Old Time Funk to Go", so umschreiben die acht Vollblutmusiker aus Dresden ihren Stil.Zugleich unglaublich lässig und unwiderstehlich mitreißend, fährt der Sound der Band direkt in die Beine und setzt die Zuhörer in Bewegung. Mit ihren Konzerten und Paraden haben die Top Dogs schon Festivals auf der ganzen Welt in Tanz-Stimmung gebracht – und das versprechen sie auch für das Jubiläumsfest.
Matthias Peuker (Snare, Vocals, Leitung), Marc Hartmann (Sousaphon),
Andreas Uhlmann (Posaune), Arne Fischer (Posaune),
Tomasz Skulski (Bariton-Sax), Paul Griesbach, USA (Tenor-Sax),
Bernhard Seifert (Trompete), Andreas Schwaiger (Basstrommel)

15.00 - 16.00 Uhr und 16.30 - 17.30 Uhr
Festsaal

„Das Alphorn Theo, der kluge Klaus und Santa Fee“
Kinderkonzert für Zuhörer ab 5 Jahren
Alpcologne

Das Alphorn Theo will kein Alphorn mehr sein. Vielleicht kann ihm der kluge Klaus helfen? Oder die schöne Santa Fee ihn verzaubern? Bei diesem Konzert des renommierten Alphornensembles Alpcologne sind die Kinder ausdrücklich eingeladen, mit zu singen, zu klatschen und Alphorn Theo zu unterstützen.
Victoria Riccio (Gesang, Kazoo) als Santa Fee
Mitch Hoehler (Alphorn) als Alphorn Theo
ebasa Pallada (Alphorn, Blockflöte, Trompete) als kluger Klaus

14.00 - 14.30 Uhr / 15.30 - 16.00 Uhr / 16.30 - 17.00 Uhr
Ruhranlagen
/ Ruhrterrasse

Der Baby-Elefant
Theater PasParTout

 PasParTouT Viel scheint nicht übrig zu sein von der einstigen Herrlichkeit: ein betagter Zirkusdirektor und ein halbstarker Dickhäuter. Der eine alt und erfahren, der andere frech und neugierig. Sie lieben sich innig und zanken sich gerne. PasParTout erzählt die poetische Geschichte von zwei ungleichen Freunden mit Humor und Walzer, Märschen und anderem Elefantengetöse.
Raimund Enkler (Akkordeon) als Elefantenführer
Bernhard Staudt (Trompete) als Vorderteil
Heide Kuhl, Benni Kraus als Hinterteil

14.15 - 14.45 Uhr / 16.00 - 16.30 Uhr / 17.00 - 17.30 Uhr
Startpunkt Ruhrfoyer

Zeitmaschine
Szenen, Momente, Monologe, im Treppenhaus, Park oder Aufzug – zwei junge Schauspieler unternehmen den wahnwitzigen Versuch, in nur 30 Minuten durch 40 Jahre Mülheimer Theatertage zu reisen, und zeigen an verschiedenen Spielorten kurze Sequenzen aus ausgewählten Preisträgerstücken.
Steigen Sie ein in die „Stücke“-Zeitmaschine!
Mit Elaine Cameron und Linus Ebner
Szenische Einrichtung Roland Riebeling
Schauspieler und Dozent an der Folkwang Universität der Künste, Essen

17.30 - 18.30 Uhr
Kammermusiksaal

 

Lesung mit Wolfram Lotz

Wolfram Lotz Der in diesem Jahr erstmals für den Mülheimer Dramatikerpreis nominierte Wolfram Lotz liest aus seinem Buch „Monologe“, das mit einer Verweigerung beginnt: „Die Würstchen der Wahrheit, die für uns gebraten werden, wollen wir nicht mehr essen“, heißt es nämlich in Lotz’ programmatischer „Rede zum Unmöglichen Theater“ aus dem Jahr 2010.
Neben dieser finden sich in dem Band auch die Verteidigungsrede des somalischen Piraten aus der „Lächerlichen Finsternis“, der Monolog eines gewissen Thilo Sarrazin sowie ein Text von Mutter Lotz, die sich um ihren stotternden Wolfi sorgt.

Und sonst noch?
Bei schönstem Sonnenschein (so hoffen wir wenigstens!) werden die Stadthalle und die umliegenden Ruhranlagen zum Festplatz für das 40. Jubiläum, bei dem wir uns der Geschichte der Stücke auf verschiedenste Weise nähern: Eine Stücke-Schnitzeljagd leitet Groß und Klein auf den Spuren der Mülheimer Theatertage durch den Park und wer weiß wohin sonst noch. Kinder können unter Anleitung der Bühnenbildnerin Cordula Körber, die in diesem Jahr die Gestaltung der Stadthalle für den Festivalzeitraum übernimmt, basteln und bauen. Im Festivalzentrum haben die Besucher die seltene Gelegenheit, im kleinen Kreis den Festivalmachern und anderen Theater-Experten auf den Zahn zu fühlen. Sie hatten schon immer mal eine Frage? Jetzt können Sie sie stellen. Das Fest-Catering hält Süßes und Herzhaftes, Heißes und Kaltes für jeden Geschmack bereit. Und natürlich, so gehört es sich schließlich für einen Geburtstag, laden wir Sie zu einem Stück Torte ein.


Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.

Das Fest wurde ermöglicht durch: Sparkasse Mülheim, MWB und SWB.