Traiskirchen

von Michael Zochow

Stücke 1991

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Intendant: Michael Bogdanov

Herr Krautgartner: Gerhard Garbers
Frau Kraus: Cordula Gerburg
Frau Waldauf: Elke Czischek
Anton Hubitschka: Rainer Strecker
Poltawetz: Albert Kitzl
Professor Holzknecht: Martin Pawlowsky
Mila: Marion Breckwoldt
Großvater: Wolfgang Schenck
Jarmilka: Catrin Striebeck
Abraham: Konstantin Graudus

Regie: Charlotte Kleist
Bühne: Kay Anthony
Kostüme: Irmgard Kersting
Licht: Peter Overbeck
Dramaturgie: Claudia Voigt

Uraufführung: 30. Septemberg 1990 im Malersaal, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben – Verlag Berlin

Aufführungsdauer: ca. 1 ½ Stunden, keine Pause

Michael Zochow

1954 - 1992

Geboren 1954 in Prag.
1968 emigrierte Michael Zochow mit seiner Mutter nach Zürich. Nach dem Abitur arbeitete er von 1974 bis 1976 als Lektor im C.J. Bucher Verlag, im Anschluss als Journalist bei den Luzerner Neuen Nachrichten und als Kulturredakteur der Schaffhauser Nachrichten.
1976 begann Zochow ein Hochschulstudium in den Fächern Germanistik, Publizistik und Theaterwissenschaft. 1979 ging er nach Berlin und fing an Theaterstücke zu schreiben.
Die Bekanntschaft mit dem Schweizer Filmemacher Urs Egger macht Zochow ab 1982 zu dessen Co-Autoren. 1986 kommt der Film Motten im Licht nach einem gemeinsamen Drehbuch der beiden in die Kinos. Unvollendet bleiben die Drehbücher Bluebird (1986) und Gourrama (1991/92).
Michael Zochow starb am 24.März 1992 in Berlin.

 

Stücke (Auswahl)

Die Reise zum Mond, UA 1986, TAT - Theater am Turm, Frankfurt am Main
Kambek, UA 1987, Staatstheater, Stuttgart
Traiskirchen, UA 30.09.1990, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Regie: Charlotte Kleist - "Stücke 1991"
Ein Neger mit Gazelle, UA 1990, Theater zum westlichen Stadthirschen, Berlin
Drei Sterne über dem Baldachin, UA 01.12.1991, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg - "Stücke 1992" (Inszenierung des Schauspielhaus Wien)

 

Preise (Auswahl)

1990 Gerhart-Hauptmann-Preis der Freien Volksbühne für sein Stück TRAISKIRCHEN
1991 Welti-Preis für DREI STERNE ÜBER DEM BALDACHIN

www.michaelzochow.ch/

Traiskirchen

Drei Sterne über dem Baldachin

von Michael Zochow

Stücke 1992

das Schauspielhaus Wien
Direktion: Hans Gratzer

Bertha: Roswitha Soukup
Herr Grünfeld: Karl Ferdinand Kratzl
Frau Grünfeld: Michou Friesz
Grete: Andrea Nürnberger
Klofrau: Vera Borek
Hassan: Markus Hering
Vater: Christoph Künzler
Polizeiinspektor: Eduard Wildner
Klavierspielerin: Angelika Walz

Premiere: 13. Februar 1992 österreichische Erstaufführung das Schauspiel Wien

Uraufführung: 01. Dezember 1991 Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Aufführungsrechte: Felix Boch Erben, Berlin

Aufführungsdauer: ca. 2 Stunden – eine Pause

 

 

Zochow, Michael