Bettina Stucky


Bettina Stucky, Hamburg
Geboren 1969 in Bern. Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Bern. Engagements in Wuppertal und Jena, von 1998 bis 2000 am Theater Basel, von 2000 bis 2004 am Schauspielhaus Zürich, seitdem intensive Zusammenarbeit mit Christoph Marthaler. Weitere Engagements an der Berliner Volksbühne und der Schaubühne am Lehniner Platz, den Münchner Kammerspielen, dem Burgtheater Wien und seit 2013 am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg. Arbeit mit Regisseuren wie Stefan Pucher, Jossi Wieler, Frank Castdorf, David Marton, Johan Simons, Luk Perceval und René Pollesch; außerdem regelmäßige Tätigkeit für Film und Fernsehen. Ausgezeichnet u.a. mit dem O. E. Hasse-Preis 2000, als Nachwuchsschauspielerin des Jahres in der Kritikerumfrage von Theater heute 2001, mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis 2002, dem Schweizer Filmpreis 2004, dem Schweizer Fernsehpreis 2007 und 2014 mit dem Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater.