Prinzessinnendramen. Der Tod und das Mädchen II, III

von Elfriede Jelinek

Stücke 2003

 

 

 



Eine Koproduktion von steirischer herbst, Schauspielhaus Graz und schauspiel hannover

Barbara Hammer, Gerhard Balluch (Teil II)
Isabelle Menke (Teil III)

MusikerInnen: Monika Camenzind (Violine), Christian Strässle (Violine), Daniel Thomas (Viola), Martin Birnstiel (Violincello), Martin Hägler (Percussion)
Synchronsprecher: Bettina Klinger, Oliver Nitsche

Inszenierung Teil II: Marc von Henning
Teil III: Ruedi Häusermann
Bühne Teil II: Magdalena Gut
Teil III: Magdalena Gut, Ulrich Schneider
Kostüme Teil II: Magdalena Gut
Teil III: Barbara Maier
Lichtdesign: Ulrich Schneider
Musik: Ruedi Häusermann (Teil III)
Dramaturgie: Wolfgang Reiter, Claudia Romeder-Szevera
Videobearbeitung und Synchronisation Teil II: Elmar Ranegger
Toninstallation Teil III: Martin Burkhardt
Kamera: Teil III: Britta Lang
Dramaturgische Beratung Teil II: Mario Rauter
Teil III: Judith Gerstenberg
Regieassistenz Teil II: Mario Rauter
Teil III: Christian Sonderegger
Bühnenbild und Kostümassistenz: Karina Dapra
Abendregie: Barbara M. Simoner
Inspizienz: Andras Kurta
Souffleusen: Isabella Albrecht, Irmi Horn, Gun Köckl

Technische Direktion: Jörg Koßdorff
Technische Leitung: Wolfgang Urstadt
Produktionsleitung: Astrid Andrä, Elisabeth Gmeiner

Uraufführung am 22. Oktober 2002 im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Aufführungsdauer: 2 Std., eine Pause
Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag, Reinbek bei Hamburg


 

 

 

 

Fotos: Peter Manninger