+++ Herzlichen Glückwunsch an Ewe Benbenek und Nino Haratischwili
Die Stücke 2022 finden vom 7.–28.5.2022 statt. +++

Die Jurys 2021

Preisjury „Stücke“

Über die Vergabe des Mülheimer Dramatikpreises entschied die Jury am 29. Mai. Die Aufzeichnung der Jurydebatte finden Sie hier.

 

Eva Behrendt, Berlin
Geboren 1973 in Waiblingen
Studium der Geschichte, Theaterwissenschaft und Germanistik in Mainz, Dijon und Berlin. Seit 1998 freie Autorin u. a. für die taz, den Merkur, die Zeit und vor allem für das Fachmagazin Theater heute. Seit 2001 Redakteurin von Theater heute. Jurorin u. a. für das Festival Impulse, das Berliner Theatertreffen, das Festival Politik im Freien Theater und den Hauptstadtkulturfonds.

 

Janis El-Bira, Berlin
Geboren 1986 in Braunschweig
Studium der Philosophie und Geschichtswissenschaften in Berlin. Redakteur bei nachtkritik.de, Moderator und freier Redakteur beim Deutschlandfunk Kultur („Rang 1 - Das Theatermagazin“), Leiter des Theatertreffen-Blogs unter dem Dach der Berliner Festspiele. Daneben freier Autor u. a. für Berliner Zeitung, SWR2, Tagesspiegel und Perlentaucher.de.

 

Kathleen Morgeneyer, Berlin
Geboren 1977 in Erlabrunn
Sie absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch" Berlin. 2009 erhielt sie den Alfred-Kerr-Preis für die Rolle der Nina in Jürgen Goschs Inszenierung von „Die Möwe“. Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin und wurde 2017 mit dem Ulrich-Wildgruber-Preis ausgezeichnet.

 

Marion Tiedtke, Frankfurt
Geboren 1962 in Köln
Studium der Philosophie, Germanistik und Geschichte in Freiburg i. Br. und Berlin. Anschließend Fest-Engagements an der Berliner Schaubühne, Schiller Theater Berlin, Bremer Theater, Residenztheater München, Wiener Burgtheater und Münchner Kammerspiele, zuletzt Stellvertretende Intendantin und Chefdramaturgin am Schauspiel Frankfurt. Seit 2007 Professorin für Schauspiel an der HfMDK Frankfurt.

 

Jakob Weiss, Berlin
Geboren 1984 in Nürnberg
Regisseur und Bühnenbildner. Stationen seiner Arbeit sind das Schauspiel Hannover, Ballhaus Ost, Württembergische Landesbühne Esslingen, Deutsches Theater Göttingen, Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Darmstadt sowie Nationaltheater Mannheim. Neben seiner Arbeit setzt er sich als Gründungsmitglied des regie-netzwerks ehrenamtlich für die Belange seiner Berufsgruppe ein.

 

Preisjury „KinderStücke“

Über die Vergabe des Mülheimer KinderStückePreises entschied die Jury am 22. Mai. Die Aufzeichnung der Jurydebatte ist hier zu finden. 

 

Dr. phil. Thomas Irmer
Geboren 1962 in Potsdam
Studium der Germanistik und Amerikanistik in Leipzig, 1990/91 Fulbright Scholar in den USA, danach wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Leipzig. 1998 bis 2003 verantwortlicher Redakteur von Theater der Zeit, anschließend bis 2006 Dramaturg bei spielzeiteuropa / Berliner Festspiele. 2001 und 2009 Juror des Gebrüder-Grimm-Preises des Landes Berlin. Lehrauftrag für Drama und Theater in den USA am Kennedy-Institut der FU Berlin.

 

Kathrin Mädler, Memmingen
Geboren 1976 in Osnabrück
Studium der Dramaturgie, Komparatistik und Germanistik in München, Cincinnati (OH) und Irvine (CA). Promotion in München. Dramaturgin und Regisseurin am Staatstheater Nürnberg, Leitende Schauspieldramaturgin und Regisseurin am Theater Münster. Seit 2016 Intendantin des Landestheater Schwaben. Designierte Intendantin des Theater Oberhausen ab 2022. Co-Vorsitzende der Intendant:innengruppe im Deutschen Bühnenverein.

 

Dora Schneider, Wien
Geboren 1977 in Stuttgart
Regiestudium am Max Reinhardt Seminar, seither freischaffende Regisseurin an zahlreichen Häusern in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie in der freien Szene für die Sparten Sprechtheater, Kinder- und Jugendtheater und Musiktheater. Seit 2014 Univ.-Professorin für Schauspiel an der Universität für Musik und Kunst (MUK Wien) und Gastdozentin an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).