+++ Die nominierten Stücke werden am 2.2.22 bekanntgegeben. +++

Mülheimer Dramatikpreis 2021

Ewe Benbenek ist Gewinnerin des Mülheimer Dramatikpreises 2021 / Grafik: Katharina Krüger

Ewe Benbenek gewinnt mit „Tragödienbastard“ den Mülheimer Dramatikpreis 2021

Die Jury beschrieb „Tragödienbastard“ als einen Text, der sich mit großen Themen auf und hinter der Bühne beschäftigt: von Sexismus über Rassismus bis hin zu Klassismus, ohne dabei in Sozialkitsch abzudriften. Er zeichne sich durch eine virtuose Suchbewegung in der Sprache aus und sei eine sehr reife Form autofiktionalen Erzählens. Zudem wecke er ein Gefühl für Stimmen und Raum im Theater. Der Text sei eine vielversprechende Überraschung: auf allen Ebenen neu, interessant, klug, spannend. 

Wir gratulieren Ewe Benbenek sehr herzlich zum Mülheimer Dramatikpreis 2021!

Die Aufzeichnung der Jurydebatte kann hier angesehen werden.