Maria Milisavljevic

Geboren 1982 in Arnsberg.
Maria Milisavljevic studierte Englische
Kulturwissenschaften, Englische Literatur und Kunstgeschichte. Vor und während ihres Studiums arbeitete sie in der freien Szene und hospitierte an verschiedenen Theatern in Deutschland und London. Milisavljevic promovierte über Autorentheater am Londoner Royal Court Theatre. Von 2011 bis 2015 war sie am Tarragon Theatre in Toronto als Regie- und Dramaturgieassistentin engagiert. Seit 2013 ist sie dort International Playwright-in-Residence. 2016/17 nahm Milisavljevic an der Autorenwerkstatt ‚Infiziert!‘ am Schauspielhaus Wien teil. 2017/18 ist sie eine von fünf internationalen Autor*innen der Autorenwerkstatt ‚Welt/Bühne‘ am Residenztheater München. Neben ihrer Autorentätigkeit arbeitet Milisavljevic als Übersetzerin. Maria Milisavljevic lebt in Berlin.

 

Stücke
Teufelsbrut frei zur UA
Worte frei zur UA
Brandung UA 5.6.2013 Ruhrfestspiele Recklinghausen in Koproduktion mit dem Deutschen Theater Berlin, Regie: Christoper Rüping
Beben UA 13.4.2017, Pfalztheater Kaiserslautern, Regie: Fanny Brunner – „Stücke 2018“ (Inszenierung des Theater und Orchester Heidelberg, 28.4.2017, Regie: Erich Sidler)
Weitere Inszenierung: Theater an der Parkaue, 16.9.2017, Regie: Volker Metzler

Auszeichnungen und Preise
2009 John McGrath Scholarship in Theatre Studies der Schottischen Universitäten (Creative Writing)
2009 – 2012 Stipendium des Bayrischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur
2013 Kleistförderpreis für junge Dramatik für Brandung
2016 Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts für Beben
2016 Else-Lasker-Schüler-Förderpreis für Beben