Krieg

ca. 3 Stunden<br /><br />Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Main<br /><br /><br />&nbsp;

von Rainald Goetz

Stücke 1988

Schauspiel Bonn
Generalintendant: Jean-Claude Riber
Intendant: Prof. Peter Eschberg

Stammheimer: René Toussaint
Stockhausen: Giovanni Früh
Heidegger: Nikolaus Haenel
Soldaten: Dietrich Adam; Helmut Büchel; Timmy Martin Haberger; Bernd Heusinger; Peter Nottmeier; Peter Schenkelberg
Mädchen: Kerstin Becker; Katharina Schmidt; Sue Schulze; Nicole Spiekermann; Chantal Wood; Christiane Zanger
Bürger: Klaus Bauer; Norbert Hansing; Klaus Henner Russius; Aljoscha Sebald; Johannes Seilern; Günter Stahl
Weiblicher Bürger: Sieglinde Geiger
Hanna: Susanne Schweiger
Stampfen: Susanne Tremper
Stimme: Günter Lampe

Inszenierung: Hans Hollmann
Bühnenbild: Hans Hoffer
Kostüme: Dirk von Bodisco
Mitarbeit: Beatrice von Bomhard
Musikcollage: Karin Radvany
Dramaturgie: Klaus Baratta, Klaus Naseband

Uraufführung am 10. Oktober 1987 Schauspiel Bonn
Aufführungsdauer: ca. 3 Stunden

Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Main


 


von Rainald Goetz

Stücke 1988

Schauspiel Bonn
Generalintendant: Jean-Claude Riber
Intendant: Prof. Peter Eschberg

Stammheimer: René Toussaint
Stockhausen: Giovanni Früh
Heidegger: Nikolaus Haenel
Soldaten: Dietrich Adam; Helmut Büchel; Timmy Martin Haberger; Bernd Heusinger; Peter Nottmeier; Peter Schenkelberg
Mädchen: Kerstin Becker; Katharina Schmidt; Sue Schulze; Nicole Spiekermann; Chantal Wood; Christiane Zanger
Bürger: Klaus Bauer; Norbert Hansing; Klaus Henner Russius; Aljoscha Sebald; Johannes Seilern; Günter Stahl
Weiblicher Bürger: Sieglinde Geiger
Hanna: Susanne Schweiger
Stampfen: Susanne Tremper
Stimme: Günter Lampe

Inszenierung: Hans Hollmann
Bühnenbild: Hans Hoffer
Kostüme: Dirk von Bodisco
Mitarbeit: Beatrice von Bomhard
Musikcollage: Karin Radvany
Dramaturgie: Klaus Baratta, Klaus Naseband

Uraufführung am 10. Oktober 1987 Schauspiel Bonn
Aufführungsdauer: ca. 3 Stunden

Aufführungsrechte: Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Main