Eva-Maria Voigtländer

Geboren in Hannover
Studierte 1979- 85 Philosophie, Theaterwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturwissenschaft in Berlin.
1985 Engagement als Dramaturgin an das Thalia Theater in Hamburg (Intendant: Jürgen Flimm). 1991-92 Dramaturg-in-Residence am Nottingham Playhouse, 1992- 95 Dramaturgin am Nationaltheater Mannheim, 1995 –2000 am Staatstheater Stuttgart. 2000 Geschäftsführende Dramaturgin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, Beginn der Lehrtätigkeit am Institut für Theater, Musiktheater und Film an der Universität Hamburg, jetzt Theaterakademie Hamburg.
Seit 2001 Arbeit als freie Dramaturgin und Lektorin (u.a. Schaubühne Berlin, Staatsschauspiel Dresden, Thalia Theater Hamburg, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg). Lektorin und Jurorin der Werkstatttage am Burgtheater Wien. Dramaturgin der Salzburger Festspiele 2005 und 2006.
Arbeit als Produktionsdramaturgin u.a. mit Martin Kusej (Deutsches Schauspielhaus Hamburg), Stephan Kimmig (Thalia Theater Hamburg und Ruhrtriennale 2006) und Ute Rauwald (Kampnagel).
Dramaturgin der Ruhrtriennale 2007-09, Chefdramaturgin der Ruhrtriennale 2009-11.
Ab Oktober 2013 designierte Chefdramaturgin Düsseldorfer Schauspielhaus, im April 2014 Rücktritt von dieserm Posten.