Philipp Engelmann

Geboren 1954 in Olten/Schweiz.
Philipp Engelmann absolvierte die Schauspielschule in Bern. Nach verschiedenen Theater-Engagements als Schauspieler gelang Engelmann 1986 mit Die Hochzeitsfahrt, das am Schauspielhaus in Zürich uraufgeführt wurde, sein Debüt als Autor. Für das Theater am Neumarkt verfasste er 1989 das Stück Kein Platz für Helden. 1989/90 war er Hausautor am Theater Basel. Neben der Tätigkeit als freier Schriftsteller ist Philipp Engelmann weiterhin als Schauspieler tätig.

 

Stücke (Auswahl)

Die Hochzeitsfahrt UA 9.10.1986, Schauspielhaus Zürich, Regie: Gerd Heinz
Oktoberföhn UA 16.11.1991, Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen, Regie: Alexander Seer - "stücke `92"

(Stand: 1992)

 

Oktoberföhn

von Philipp Engelmann

Stücke 1992

Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen
Intendant: Manfred Weber

Leo: Samuel Weiss
Malou: Maja Speth
Individuum: Enrique Keil

Inszenierung: Alexander Seer
Bühnenbild und Kostüme: Matthias Karch
Dramaturgie: Horst Brandstätter
Regieassistenz: Ute Gattinger

Uraufführung: 16. November 1991 LTT Werkstatt

Aufführungsrechte: Verlag der Autoren, Frankfurt am Main

Aufführungsdauer: ca. 1 ¾ Stunden, Pause nach dem ersten Bild

Engelmann, Philipp