Das Lied der Heimat

von Thomas Hürlimann

Stücke 1999

Schauspielhaus Zürich
Künstlerische Leitung: Gerd Leo Kuck

1. Auf dem Sonnenberg:
Der Dichter, Gottfried Keller: Fritz Lichtenhahn/ Jürgen Cziesla
Der Ober: Mathias Gnädinger
Viktoria, eine Schauspielerin: Marianne Thiel
Hermine, ihre Freundin: Monique-Chantel Schwitter
Der Souschef: René Scheibli
Ein Garçon: Werner Hug
Hotelgäste
2. Im Lager
Der Feldwebel, Hans Indergand: Burghart Klaussner
Die Polin, Maria Kwiatkowska: Maren Eggert
Der Korporal: Werner Hug
3. In der Satellitenstadt:
Ali: Ludwig Boettger
Lola: Tatja Seibt
Fisch: Inigo Gallo
Mutti: Kathrin Brenk
Die Frau: Verena Buss
Der Mann: Joachim Bissmeier
4. Auf dem Sonnenberg
Indergang: Burghart Klaussner
Die Polin: Maren Eggert
Schwester Vroni: Monique-Chantel Schwitter
Schwester Luci: Marianne Thiel
Der Doktor: René Scheibli

Regie: Werner Düggelin
Bühne: Rolf Glittenberg
Kostüme: Dorothea Wimmer
Musik: Daniel Fueter
Dramaturgie: Reinhard Palm

Uraufführung: 30. April 1998 Schauspielhaus Zürich

Aufführungsrechte: S. Fischer Theaterverlag, Frankfurt/Main




von Thomas Hürlimann

Stücke 1999

Schauspielhaus Zürich
Künstlerische Leitung: Gerd Leo Kuck

1. Auf dem Sonnenberg:
Der Dichter, Gottfried Keller: Fritz Lichtenhahn/ Jürgen Cziesla
Der Ober: Mathias Gnädinger
Viktoria, eine Schauspielerin: Marianne Thiel
Hermine, ihre Freundin: Monique-Chantel Schwitter
Der Souschef: René Scheibli
Ein Garçon: Werner Hug
Hotelgäste
2. Im Lager
Der Feldwebel, Hans Indergand: Burghart Klaussner
Die Polin, Maria Kwiatkowska: Maren Eggert
Der Korporal: Werner Hug
3. In der Satellitenstadt:
Ali: Ludwig Boettger
Lola: Tatja Seibt
Fisch: Inigo Gallo
Mutti: Kathrin Brenk
Die Frau: Verena Buss
Der Mann: Joachim Bissmeier
4. Auf dem Sonnenberg
Indergang: Burghart Klaussner
Die Polin: Maren Eggert
Schwester Vroni: Monique-Chantel Schwitter
Schwester Luci: Marianne Thiel
Der Doktor: René Scheibli

Regie: Werner Düggelin
Bühne: Rolf Glittenberg
Kostüme: Dorothea Wimmer
Musik: Daniel Fueter
Dramaturgie: Reinhard Palm

Uraufführung: 30. April 1998 Schauspielhaus Zürich

Aufführungsrechte: S. Fischer Theaterverlag, Frankfurt/Main