Das kalte Kind

von Marius von Mayenburg

Stücke 2003

 



Schaubühne am Lehniner Platz
Direktion: Jürgen Schitthelm

Johann: Bruno Cathomas
Silke: Cristin könig
Werner: Thomas Bading
Henning: Ronald Kukulies
Vati: Robert Beyer
Mutti: Christina Geiße
Lena: Stephanie Eidt
Tine: Katharina Schüttler

Künstlerische Leitung: Sasha Waltz, Thomas Ostermeier, Jens Hillje, Jochen Sandig

Regie: Luk Perceval
Bühne: Annette Kurz
Kostüme: Ilse Vandenbussche
Musik: Torsten Reibold
Dramaturgie: Maja Zade
Licht: Mark Van Denesse
Regieassistenz: Alexander Krebs


Premiere am 07. Dezember 2002
Aufführungsdauer: 1 ½ Stunden, keine Pause
Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag, Berlin


Foto: Arno Declair

 

 

 

 

 

 

 

Marius von Mayenburg

Geboren 1972 in München.
Studium der Altgermanistik in München und Berlin. 1994-1998 Studium "Szenisches Schreiben" an der Hochschule der Künste Berlin. 1998 dramaturgischer Mitarbeiter an der Baracke des Deutschen Theaters Berlin.
Seit 1999 Dramaturg und Hausautor an der Schaubühne am Lehniner Platz

 

Stücke (Auswahl)

Haarmann  UA 24.02.01, Staatstheater Hannover, Regie: Michael Talke
 Mess erhelden UA  1996, Orphtheater Berlin, Regie: Marius von Mayenburg
Fräulein Danzer 1997 Lesung im Berliner Ensemble
Monsterdämmerung UA 1997, Prater der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, Regie: Robert Koall
Feuergesicht UA 10.10.98, Münchner Kammerspiele, Regie: Jan Bosse -
 "Stücke ´99" (Inszenierung des Kleist Theater Frankfurt/Oder)
Parasiten UA 18.05.00, Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Regie: Thomas Ostermeier -  "Stücke 2001" (Inszenierung der Münchner Kammerspiele)
Das kalte Kind UA 7.12.2002 Schaubühne am Lehniner Platz - Mülheimer Theatertage NRW "Stücke 2003"

 

Preise

1997 Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker
1997 Preis der Frankfurter Autorenstiftung

(Stand: 2003)

 

Feuergesicht

von Marius von Mayenburg

Stücke 1999

Kleist Theater Frankfurt/Oder
Intendant: Manfred Weber

Vater: Thomas Ecke
Mutter: Astrid Höschel
Olga: Patricia Hermes
Kurt: Felix Constantin Voigt
Paul: André Bolouri

Regie, Bühne und Kostüme: Roland May
Dramaturgie: Ute Scharfenberg

Uraufführung am 10. Oktober 1998 Münchner Kammerspiele
Premiere am 24.10.1998 im TheaterBahnhof des Kleist Theaters Frankfurt/Oder

Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH



von Mayenburg, Marius
Das kalte Kind

Parasiten

von Marius von Mayenburg

Stücke 2001

Münchner Kammerspiele
Intendant: Dieter Dorn

Friderike: Eva Gosciejewicz
Petrik: Thomas Loibl
Betsi: Ulrike Willenbacher
Ringo: Michael von Au
Multscher: Jörg Hube


Regie: Florian Boesch
Bühne, Kostüme: Stefan Hageneier
Musik: Yonderboi
Dramaturgie Michael Raab
Licht Tobias Löffler

Regieassistent Florian Krug
Assistentin für Bühne,
Kostüme Eva Ziemen
Inspizient Heinrich Klemp
Souffleuse Iris Schreiber

Technische Leitung Jürgen Höfer, Karsten Matterne
Leiter der Beleuchtungs-
abteilung Max Keller
Maske Jürgen Fischer
Requisiten Julia Molloy, Klaus Dorstewitz
Ton Claudio Widmaier, Christl Franz-
Henessy
Werkstattleitung Rainer Bernt, Siegfried Dellinger
Technische Inspektoren Rolf Bretschneider, Richard Illmer
Bühnenmeister Albert Lochmann
Kostümanfertigung Luci Hofmüller, Edeltraud Reislhuber
Schreinerei Erich Gattinger
Tapeziererei Gundula Diener
Schlosserei Peter Weidinger
Malersaal Evi Eschenbach
Theaterplastikerin Kirsten Prößdorf


Premiere am 15. Dezember 2000
Aufführungsdauer: ca. 1 ¾ Stunden, keine Pause
Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL, Berlin


Die Uraufführung des Stückes fand am 18. Mai 2000 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg statt.



von Mayenburg, Marius