Christoph Gurk

geboren 1962 in Ratingen

Studierte Deutsche Philologie, Neuere Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Hamburg. 1989 bis 1993 Redakteur der Zeitschrift "Szene Hamburg". Zwischen 1993 und 1998 Chefredakteur der Zeitschrift "Spex" in Köln. 1998 bis 2011 freier Übersetzer, Autor und Kurator, unter anderem beim "steirischen herbst" in Graz. Zwischen 2001 und 2009 Kurator und Dramaturg bei der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Seit 2009 Kurator und Dramaturg im HAU Hebbel am Ufer in Berlin. Seine journalistischen Texte erscheinen in Publikationen wie "Spex", "Texte zur Kunst", "Parkett" und "Berliner Zeitung".