Café Mitte

von Volker Ludwig

Stücke 1998

GRIPS Theater Berlin
Direktion: Volker Ludwig

Otto, André Meyer, Anwalt, Master B: Thomas Arens
Sina: Julia Blankenburg
Chris, Klein, Jurij, Kuddel, Spider: Christian Giese
Irina: Michaela Hanser
Hulda, Ärztin, Frau Malottki, Daisy: Christine Heinze
Ede,KOB, Bauherr, Väterchen: Dietrich Lehmann
Tine, Ratte: Ulrike von Lenski
Mungo, Keile, Küppers: Axel Prahl
Holger, Krusche, Schnuffi: René Schubert
Easy: Arndt Schwering-Sohnrey
Schnecke: Dagmar Sitte
Wirt, Illegaler, Schlucki: Christian Veit

Illegale, Faschos, Bodyguards: Petra Föhrenbach, Manfred Grashof-Ridder, Christian Holtzhauer, George Kranz, Ramiz Tahiri

Polnische Jazz-Combo: Michael Brandt, Axel Kottmann, Ramiz Tahiri

Die Rockband „No License“ Michael Brandt (git.), Thomas Keller (sax.), Axel Kottmann (bass), George Kranz (drums), Matthias Witting (keyb.)

Regie: Rüdiger Wandel
Bühnenbild: Mathias Fischer-Dieskau
Kostüme: Barbara Kremer
Choreographie: Gesine Ringel
Musikalische Leitung: Matthias Witting
Arrangements: „NO LICENSE“ und Stanley Walden
Dramaturgie: Stefan Fischer-Fels, Rüdiger Wandel
Regieassistenz: Katarina Eckold, Eun-a Ha

Uraufführung: 04. Dezember 1997 GRIPS Theater Berlin
Aufführungsrechte: Verlag AutorenAgentur, Frankfurt/Main




von Volker Ludwig

Stücke 1998

GRIPS Theater Berlin
Direktion: Volker Ludwig

Otto, André Meyer, Anwalt, Master B: Thomas Arens
Sina: Julia Blankenburg
Chris, Klein, Jurij, Kuddel, Spider: Christian Giese
Irina: Michaela Hanser
Hulda, Ärztin, Frau Malottki, Daisy: Christine Heinze
Ede,KOB, Bauherr, Väterchen: Dietrich Lehmann
Tine, Ratte: Ulrike von Lenski
Mungo, Keile, Küppers: Axel Prahl
Holger, Krusche, Schnuffi: René Schubert
Easy: Arndt Schwering-Sohnrey
Schnecke: Dagmar Sitte
Wirt, Illegaler, Schlucki: Christian Veit

Illegale, Faschos, Bodyguards: Petra Föhrenbach, Manfred Grashof-Ridder, Christian Holtzhauer, George Kranz, Ramiz Tahiri

Polnische Jazz-Combo: Michael Brandt, Axel Kottmann, Ramiz Tahiri

Die Rockband „No License“ Michael Brandt (git.), Thomas Keller (sax.), Axel Kottmann (bass), George Kranz (drums), Matthias Witting (keyb.)

Regie: Rüdiger Wandel
Bühnenbild: Mathias Fischer-Dieskau
Kostüme: Barbara Kremer
Choreographie: Gesine Ringel
Musikalische Leitung: Matthias Witting
Arrangements: „NO LICENSE“ und Stanley Walden
Dramaturgie: Stefan Fischer-Fels, Rüdiger Wandel
Regieassistenz: Katarina Eckold, Eun-a Ha

Uraufführung: 04. Dezember 1997 GRIPS Theater Berlin
Aufführungsrechte: Verlag AutorenAgentur, Frankfurt/Main