Zeitstück VI

Unter die Haut

Ein bisschen Zeit, ein Stück Mülheim: Was die Blogger*innen am Rande des Festivals beobachten, präsentieren wir im Zeitstück. Melis Içten wartet auf den einen besonderen Moment.

Foto: Alexander Viktorin

Ein Stück muss etwas mit dir anstellen.

Es muss dir unter die Haut greifen, ohne dass du vielleicht die ganze Geschichte begreifst. Musst nicht jede Zeile verstehen, nicht jede Pause erschließen. Theater muss dich berühren, und einen Fingerabdruck auf deinen Synapsen hinterlassen. Nicht jeden Charakter musst du deuten, nicht jeden Ton einordnen. Es muss nur diesen einen Moment geben, der dir ewig in Erinnerung bleiben wird. Diesen Augenwurm, diesen Ohrwurm. Dein Kopf muss eine Melodie anstimmen, ansummen oder anbrummen – je nach Impuls.

Theater muss was mit dir machen.

Nicht jedes Outfit musst du erklären. Eine Requisite kann dich begeistern oder verstören. Gänsehaut musst du verspüren, über die Gesellschaft hören, mit dem Schauspieler leiden, mit ihm lachen, gar ihn hassen...

Theater sollte was mit dir machen.