Grauzone

Der StückeBlog

Ein Team aus unabhängigen Blogger*innen, zusammengesetzt aus Studierenden verschiedener Fachrichtungen, schaut hinter die Festival-Kulissen. In Text-, Audio- und Videobeiträgen zeigen sie ihre ganz persönlichen Perspektiven auf die „Stücke“ und die „KinderStücke“.


Kolumne

Freitag 20.5.:

Anthrazit, Aschgrau und Taubengrau,

so ziehn die Wolken langsam ihrer Wege.

Die Menschen

flanieren, schlendern, eilen, hasten

jeder für sich

an unsrer Tür vorbei.

 

Drinnen ist es lichtdurchflutet

Keine Spur von Grau.

Draußen hingegen

fehlt das Licht.

 

Schiefergrau, Silbergrau, Rauchgrau,

ein schier unendliches Spektrum tut sich auf.

Die Menschen 

flanieren, schlendern, eilen, hasten weiter

Nur wenige Blicke

nach oben oder durch die Tür.

 

Das Licht von innen

dringt nicht nach außen.

 

Betongrau, Feldgrau, Mausgrau

So ziehen nicht nur die Wolken,

auch die Welt an uns vorbei.

Drinnen bleibt das Licht beständig,

Und draußen wird der Himmel grau und immer grauer.

Weitere Beiträge

04.06.2023
Blog Team
Unsere Bloggerinnen ziehen ihr ganz persönliches Fazit der 48. Mülheimer Theatertage.
04.06.2023
Celine Kaddatz
Wie klingt ein Stück von Elfriede Jelinek auf Portugiesisch oder Marathi? Unsere Autorin hat sich in der Internationalen Werkstatt "Theater übersetzen" umgehört. ... weiterlesen
03.06.2023
Blog Team
Bevor heute Abend die offizielle Preisjury der „Stücke“ tagt und den Mülheimer Dramatikpreis 2023 vergibt, haben die Bloggerinnen ihre Stimme abgegeben. Hier sind die Favoriten. ... weiterlesen