Ab diesem Augenblick

Der StückeBlog

Ein Team aus 7 Blogger*innen begleitet auch in diesem Jahr das Festival von der ersten Inszenierung bis zur letzten Jurydebatte mit täglich neuen Beiträgen.


In diesem Augenblick bin ich noch unvollkommen. Noch nicht lebendig.

Etwas fehlt.

 

 

Was mir fehlt:

Der Geruch von Schweiß

 

Das Gefühl von Anspannung

                        Anstrengung

                        Verwirrung

                       

                        Erleichterung

                        Glück

                        Zufriedenheit

 

Der Klang von Stimmen

 

Der Anblick von Körpern

                        Gesichtern

                        Menschen

 

Der Wunsch nach Freiheit

                        Unterhaltung

                        Vergessen

 

 

                        Das Erleben einer anderen Welt. Jedes Mal neu, jedes Mal anders.

 

 

Ich warte darauf, betreten zu werden. Bespielt zu werden. Belebt zu werden.

Erst ab diesem Augenblick bin ich vollkommen.

Und irgendwie lebendig.

Weitere Beiträge

Sivan Ben Yishai im Videoporträt. / Foto: Jan-Luca Nolte
26.05.2020
Hanna Kuhlmann
Die Stücke 2020 mussten abgesagt werden, unser Blog damit leider auch. Aber alle eingeladenen Autor*innen wurden im Video porträtiert. Und Sivan Ben Yishai und ihr schamlos-berührendes ... weiterlesen
02.06.2019
Antonia Stiegemann
Autorin Enis Maci ist zum ersten Mal nach Mülheim eingeladen. Aus diesem Grund haben die Bloggerinnen Antonia Stiegemann und Lena Sophie Weyers sie zu einem wortlosen Interview in die Schneiderei des Theaters an der Ruhr gebeten ... weiterlesen
Jurydebatte. / Foto: Marie Eberhardt
02.06.2019
Julia van Leuven
Thomas Köck, Titelverteidiger aus dem vergangen Jahr, gewinnt mit 4:1 Stimmen erneut den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis, in diesem Jahr für „atlas“. Er feiert gleich einen doppelten Sieg: Auch das ... weiterlesen