Reinhard Baumgart

Geboren 1929 in Breslau.
Reinhard Baumgart studierte Geschichte und deutsche und englische Literatur. Später arbeitete er als Lektor, Literaturwissenschaftler und Kritiker, war Mitglied des PEN-Zentrums, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Akademie der Künste in Berlin. 1978 war er mit seinem Stück Jettchen Geberts Geschichte zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen.
Baumgart starb am 01. Juli 2003, kurz nachdem er seine Autobiographie Glück gehabt abgeschlossen hatte.