Zonka und Schlurch

Zonka und Schlurch von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel
8+
70 Minuten

 

Zonka, eine ausgediente künstliche Intelligenz, hat sich in einen Hohlraum unter der Erde retten können. Dort türmen sich Unmengenvon Elektroschrott. Zonka baut sich daraus ihre eigene Welt. Aber vor allem erschafft sie damit ihren geliebten Freund Schlurch. Mit ihm spricht sie eine eigene Sprache, mit ihm erfindet sie Maschinen, die nur in ihrer Phantasie funktionieren, mit ihm kann sie endlos träumen. Es geht ihnen gut, bis eines Tages ein Mensch in ihrer Höhle auftaucht. Er befeuert Schlurchs Neugier nach dem Oben. Dadurch gerät Zonkas Welt aus den Fugen. Eine Science Fiction für Kinder, die von einer Freundschaft erzählt, die zu zerbrechen droht, weil sie zu sehr eingrenzt und Entwicklungen verhindert.
Werner Mink

Uraufführung: 
7. April 2019, Junge WLB Esslingen

Mit: Sabine Christiane Dotzer, Daniel Großkämper, Julian Häuser
Regie: Benedikt Grubel
Bühne und Kostüme: Nina Hofmann
Musik: Jan Paul Werge

Gefördert von „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater"