Undine, die kleine Meerjungfrau

6+
65 Minuten, keine Pause



„Undine, die jüngste Tochter des Meerkönigs, kennt die Menschenwelt nur aus Erzählungen ihrer Schwestern. Nichts wünscht sie sich sehnlicher als an die Wasseroberfläche zu steigen, um diese fremde Welt mit eigenen Augen zu sehen. Aber das ist ihr verboten, da sie noch zu jung ist.
Unversehens verliebt sie sich in Prinz Hans, der nach einem Schiffsunglück zu ertrinken droht. Um ihn zu retten, muss Undine ihn in die Oberwelt begleiten. Damit übertritt Undine nicht nur das Verbot des Meerkönigs, sondern sie entschließt sich gegen den Willen und die Warnungen des Vaters, die Familie zu verlassen, um die Liebe des Prinzen zu gewinnen.
Dafür muss sie bei der Meerhexe ihren Fischschwanz gegen Beine eintauschen. Der Preis ist ihr Lachen und der Verzicht jemals wieder in die Meerwelt zurückkehren zu können.
Furchtlos, offen und eigensinnig trifft sie auf die fremde, streng geregelte Menschenwelt. Undine ist irritiert und begeistert zugleich und sie hofft, dass Prinz Hans ihre Liebe erwidert.“
Werner Mink

Uraufführung: 
am 9.2.2010

Mit: Tina Amon Amonsen, Till Frühwald, Insa Jebens, Friederike Linke, René Schubert, Christof Seeger-Zurmühlen,  Henning Brand (Musik)
Inszenierung: Nora Bussenius
Bühne und Kostüme: Sebastian Ellrich
Musik: Hennig Brand
Choreographie: Katja Wachter
Dramaturgie: Stefan Fischer-Fels

Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen