+++ 48. Mülheimer Theatertage: 13.5.-3.6.23 +++

Als die Welt rückwärts gehen lernte

7+
60 Minuten, keine Pause

Fr, 20.5., 9:00 und 11:00 Uhr 

Joshi wird in der Schule ausgelacht, weil er gern Kleider trägt. Mira ist genervt von Regeln wie früh aufstehen, die Lehrer siezen und Eis nur als Nachspeise. Was wäre also, wenn alles ganz anders ist: Schule nur sonntags, Nougat als Zahnpasta und die Unterhose auf dem Kopf? Doch auch die plötzlich einbrechende Anders-Welt stellt eine Herausforderung für Joshi und Mira dar. Jetzt ist es die Norm, dass man früh im Bett liegen bleiben muss und auch die anderen Jungs gern Kleider tragen. Was machen Normen mit uns?
Lena Goreliks Stück lässt Wollen, Wünschen und Sein erkennen, indem die Welt einmal auf dem Kopf steht – und Anders-sein anders erlebt werden kann. Die Inszenierung verbindet Schauspiel mit Puppenspiel, Video mit Musik und Gesang zu einer Theaterfantasie.
Thomas Irmer

Uraufführung: 
13. Januar 2022, PATHOS, München

Mit: Angelika Krautzberger, Tine Hagemann, Judith Huber

Regie: Judith Huber
Dramaturgie: Angelika Krautzberger
Puppenspiel: Tine Hagemann
Musik: Marcus Grassl, Toshio Kusaba
Ausstattung: Jelka Plate
Produktionsleitung und Assistenz: Lisa Risch
Video und Fotografie: Arno Friedrich
Technik: Martine Rojina
Dramaturgische Beratung: Katharina Denk
Outside Eye: Lea Ralfs

Gefördert von „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater“

Monster Girls in Koproduktion mit dem PATHOS München

Schulvorstellung
Schulvorstellung