Alice: Im Wunderland!

Alice im Wunderland / Foto: Sebastian Hoppe
Alice im Wunderland / Foto: Sebastian Hoppe
1 Stunde 45 Minuten, eine Pause<br />Aufführungsrechte: <a href="http://www.verlag-autorenagentur.de" target="_blank">Verlag Autorenagentur GmbH</a>, Berlin

von Katrin Lange
Junges Schauspielhaus Düsseldorf

 Sebastian Hoppe„Diese Geburtstagsparty ist nicht harmonisch: Karl sucht die Glotze, auch Ada und Mabel wollen fernsehen. Dann fordern sie lautstark 'Torte, Torte, Torte', und Alice soll gefälligst aufhören, ihr selbst komponiertes Lied für Willi zu singen.

Katrin Lange hat ihre 'Alice: Im Wunderland!' nach Motiven von Lewis Carroll in eine Rahmenhandlung eingepasst: Das Stück beginnt im Kinderzimmer und es endet dort. Alice ist bei Katrin Lange ein eigensinniges, phantasiebegabtes Kind, das mit Willis Stoffhasen durch einen Zauberspiegel ins Wunderland fällt. In beiden Welten, in der realen wie im Traum-Land, herrschen Eitelkeit, Fressgier und Neid. Der Streit um die Torte droht im Wunderland im Krieg zwischen Königin und Herzogin zu eskalieren. Alice soll diesen Krieg verhindern. Denn noch ist die Torte nicht fertig gebacken.

Katrin Lange fügt in ihrer sprachlich kraftvollen 'Alice' Themen und Motive der literarischen Vorlage zu einer bilderstarken Abenteuerreise. Das Thema Krieg und seine bedrohlichen Vorboten werden kontrastiert durch Komik und Nonsens. Ob man dem doppelten Frieden zum Schluss trauen darf?“
Nina Peters

Uraufführung am 12.02.2009, Junges Schaupielhaus Düsseldorf

Mit:
Tina Amon Amonsen, Sina Ebell, Till Frühwald, Insa Jebens, Friederike Linke, René Schubert, Alexander Steindorf, Mathias Haus (Musik)

Inszenierung: Renat Safiullin
Bühne und Kostüm: Ella Späte
Musik: Mathias Haus
Choreografie: Marcus Grolle
Dramaturgie: Stefan Fischer- Fels
Regieassistenz: Jörg Schwahlen

Aufführungsdauer: 1 Stunde 45 Minuten, eine Pause
Aufführungsrechte: Verlag Autorenagentur GmbH, Berlin

Ab 6 Jahren

www.junges-schauspielhaus.de

Fotos: Sebastian Hoppe

 

Uraufführung: 
am 12.02.2009, Junges Schaupielhaus Düsseldorf
Mit:
Tina Amon Amonsen, Sina Ebell, Till Frühwald, Insa Jebens, Friederike Linke, René Schubert, Alexander Steindorf, Mathias Haus (Musik)

Inszenierung: Renat Safiullin
Bühne und Kostüm: Ella Späte
Musik: Mathias Haus
Choreografie: Marcus Grolle
Dramaturgie: Stefan Fischer- Fels
Regieassistenz: Jörg Schwahlen


von Katrin Lange
Junges Schauspielhaus Düsseldorf

 Sebastian Hoppe„Diese Geburtstagsparty ist nicht harmonisch: Karl sucht die Glotze, auch Ada und Mabel wollen fernsehen. Dann fordern sie lautstark 'Torte, Torte, Torte', und Alice soll gefälligst aufhören, ihr selbst komponiertes Lied für Willi zu singen.

Katrin Lange hat ihre 'Alice: Im Wunderland!' nach Motiven von Lewis Carroll in eine Rahmenhandlung eingepasst: Das Stück beginnt im Kinderzimmer und es endet dort. Alice ist bei Katrin Lange ein eigensinniges, phantasiebegabtes Kind, das mit Willis Stoffhasen durch einen Zauberspiegel ins Wunderland fällt. In beiden Welten, in der realen wie im Traum-Land, herrschen Eitelkeit, Fressgier und Neid. Der Streit um die Torte droht im Wunderland im Krieg zwischen Königin und Herzogin zu eskalieren. Alice soll diesen Krieg verhindern. Denn noch ist die Torte nicht fertig gebacken.

Katrin Lange fügt in ihrer sprachlich kraftvollen 'Alice' Themen und Motive der literarischen Vorlage zu einer bilderstarken Abenteuerreise. Das Thema Krieg und seine bedrohlichen Vorboten werden kontrastiert durch Komik und Nonsens. Ob man dem doppelten Frieden zum Schluss trauen darf?“
Nina Peters

Uraufführung am 12.02.2009, Junges Schaupielhaus Düsseldorf

Mit:
Tina Amon Amonsen, Sina Ebell, Till Frühwald, Insa Jebens, Friederike Linke, René Schubert, Alexander Steindorf, Mathias Haus (Musik)

Inszenierung: Renat Safiullin
Bühne und Kostüm: Ella Späte
Musik: Mathias Haus
Choreografie: Marcus Grolle
Dramaturgie: Stefan Fischer- Fels
Regieassistenz: Jörg Schwahlen

Aufführungsdauer: 1 Stunde 45 Minuten, eine Pause
Aufführungsrechte: Verlag Autorenagentur GmbH, Berlin

Ab 6 Jahren

www.junges-schauspielhaus.de

Fotos: Sebastian Hoppe