Ukraine-Hilfe

Ukrainer*innen suchen Schutz in Mülheim.

„Mit Fassungslosigkeit und großer Sorge blicken wir auf die Entwicklungen in der Ukraine. Unser Mitgefühl gilt den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes und den vielen Familien, die bereits Angehörige durch dieses sinnlose Blutvergießen verloren haben, ganz gleich, wo sie sich befinden“, so beschreibt Oberbürgermeister Marc Buchholz das, was ihn persönlich und mit ihm viele Bürger*innen Mülheims derzeit empfinden. Mittlerweile erreicht eine wachsende Zahl Geflüchteter aus der Ukraine die Stadt und trifft hier auf ein breites Unterstützungsangebot der Stadt, aber auch durch viele Ehrenamtliche und zivilgesellschaftliche Organisationen. Diese Seite soll die wichtigsten Fragen zum Ankommen in Mülheim, zur Versorgung mit Unterkunft, Geld und medizinischer Betreuung, aber auch zu den Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements beantworten.

+++ Nachrichten-Ticker +++

Leistungsansprüche zum Lebensunterhalt für Ukraine-Flüchtlinge

Das Jobcenter Mülheim an der Ruhr weist darauf hin, dass ab dem 1.6.2022 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine grundsätzlich Leistungsansprüche zum Lebensunterhalt nach den Bestimmungen des 2. Sozialgesetzbuches (SGB II) haben. Bis zum 31.5.2022 werden Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz gewährt. 
Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, wird bereits jetzt auf eine frühzeitige Antragstellung im Jobcenter hingewiesen.

Deutsch lernen in Mülheim

Es gibt in Mülheim vielfältige Angebote zum Erlernen der deutschen Sprache, darunter niederschwellige Sprachangebote oder Sprachkurse mit einem abschließenden Zertifikat. Dabei orientieren sich Sprachschulen mit ihren Lehrplänen und Prüfungen an europaweiten Niveaustufen.

Erste Schritte

Erste Anlaufstelle für die Ukrainer zur Registrierung und Wohnsitzanmeldung ist ab Montag den 11.04.2022 ausschließlich unsere Außenstelle an der Mintarder Str. 55 in 45481 Mülheim an der Ruhr in der Zeit Montags, Dienstags und Donnerstags zwischen 08.00 und 11.00 Uhr. Wir bitte alle Geflüchteten aus der Ukraine für die Registrierung und Wohnsitzanmeldung dort vorstellig zu werden. Dies ist Voraussetzung zum möglichen Erhalt von Sozialleistungen.

 

Für medizinische Versorgung ist gesorgt

Ich brauche eine Ärztin oder einen Arzt. Wer kann mir helfen?

Bitte melden Sie sich bei der Ausländerbehörde.
Nach der Registrierung erhalten Sie Zugang zur medizinischen Versorgung.

In sehr dringenden medizinischen Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an die Feuerwehr. Telefonnummer: 112

 

Notdienst Erwachsene
Unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer: 116 117 erreichen Sie den ärztlichen und zahnärztlichen Bereitschaftsdienst.

Wo und wie kann ich mich engagieren?

Die ehrenamtlichen Hilfen vor Ort (keine Sachspenden) hier in Mülheim werden vom CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement koordiniert.

CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement e. V.
Wallstraße 7
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 97068-0
Fax: 0208 / 97068-19
Telefonisch erreichbar von Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr.
E-Mail: ukraine-hilfe@cbe-mh.de

Anmeldung bei der Ausländerbehörde

Erste Anlaufstelle für die Ukrainer*innen zur Registrierung und Wohnsitzanmeldung ist ab Montag den 11.04.2022 ausschließlich unsere Außenstelle an der Mintarder Str. 55 in 45481 Mülheim an der Ruhr in der Zeit Montags, Dienstags und Donnerstags zwischen 08.00 und 11.00 Uhr. Wir bitte alle Geflüchteten aus der Ukraine für die Registrierung und Wohnsitzanmeldung dort vorstellig zu werden. Dies ist Voraussetzung zum möglichen Erhalt von Sozialleistungen.

 

Notfall-Sprechstunde in der Mintarder Straße

In der Unterkunft Mintarder Straße hat die Stadtverwaltung zusammen mit den niedergelassenen Ärzt*innen eine Notfallsprechstunde ins Leben gerufen. Bis bei allen Menschen der Zugang zur medizinischen Regelversorgung sichergestellt ist, können alle geflüchteten Menschen in Mülheim, egal woher sie kommen und wo sie untergebracht sind, in die Notfallsprechstunde kommen.

Die Sprechstunden sind immer mittwochs 14 bis 17 Uhr für Kinder und freitags 14 bis 17 Uhr für Erwachsene.

Informationen für ukrainische Lehrkräfte

Es ist das erklärte Ziel der Landesregierung, den aus der Ukraine geflüchteten Kindern und Jugendlichen möglichst schnell und flexibel eine gelingende Integration sowie eine erfolgreiche Fortsetzung ihrer Bildungsbiographie zu ermöglichen. Hierbei können auch ukrainische Lehrkräfte mitwirken, die eine Tätigkeit an Schulen in Nordrhein-Westfalen aufnehmen. Die Landesstelle Schulische Integration (LaSI) berät bei der Suche nach einer passenden Beschäftigung. Im untenstehenden Flyer finden Sie weiterführende Informationen.

 

Deutsch lernen als ukrainischer Flüchtling - Kostenloses PDF-Lernheft

Photo by Element5 Digital on Unsplash

Die Internet-Plattform Buchstaben.com hat in Zusammenarbeit mit ukrainischen Muttersprachlern und Lehrkräften ein kostenloses E-Book erstellt, das ukrainischen Flüchtlingen die Grundzüge der deutschen Sprache leicht verständlich und übersichtlich näherbringen soll.

Ich bin aus der Ukraine geflüchtet und brauche eine Unterkunft. An wen kann ich mich wenden?

Wenn Sie bereits eine Zuweisungsentscheidung haben, wenden Sie sich bitte an die entsprechende Stadt/ Gemeinde. 
Andernfalls melden Sie sich bitte bei der Zentralen Wohnungsfachstelle des Sozialamtes 
Telefon: 0208 / 455-5961 (Telefonisch erreichbar von 8 bis 16 Uhr)
E-Mail: Wohnungsfachstelle@muelheim-ruhr.de
 

 

Hilfsangebote für Frauen in Gewaltsituationen

Menschen in Fluchtsituationen sind besonders von Gewalt bedroht. Die wichtigsten Adressen für kostenlose Hilfsangebote findet man im Heft des Runden Tischs gegen häusliche Gewalt, das im Sozialamt, im Ausländeramt und in den Flüchtlingsunterkünften ausliegt. 

Erste Hilfe bei akuter Gefahr und Bedrohung bietet die Polizei unter Telefonnummer 110.

Unterkunft und Schutz findet man beim Frauenhaus Mülheim an der Ruhr, Telefon: 0208 99 70 86

Ich habe mein Haustier aus der Ukraine mitgebracht. Was muss ich tun?

Haustiere, vor allem Hunde, Katzen und Frettchen, sind zum aktuellen Zeitpunkt quarantänepflichtig, das bedeutet: Sie müssen für eine bestimmte Zeit sicher untergebracht werden, damit sie keine Krankheiten übertragen. Darum kümmert sich das Veterinäramt. Die genauen Rahmenbedingungen unterscheiden sich jedoch je nach Tierart. Wenn Sie eine konkrete Frage zu ihrem Haustier haben, melden Sie sich bitte beim Veterinäramt veterinaeramt@muelheim-ruhr.de, Tel.: 0208- 455-3166

Ich bin sprachkundig (ukrainisch, russisch) und möchte helfen. Wo kann ich mich engagieren?

Das Centrum für bürgerschaftliches Engagment e.V. (CBE) sucht Sprachkundige (ukrainisch, russisch) für die ehrenamtliche Alltagsbetreuung der Geflüchteten an den Sammelunterkünften und fürverschiedene Veranstaltungen und Anlässe.  Kontakt: Alina Kauert 
Tel: 0208 970 6823, ukraine-hilfe@cbe-mh.de
Infos: www.cbe-mh.de
 

Ich möchte eine Wohnung zur Verfügung stellen.

Die Wohnungsfachstelle des Sozialamtes der Stadt Mülheim sammelt Wohnraumangebote (keine einzelnen Zimmer), um sie für eine spätere Anmietung zu prüfen.

Ein solches Angebot richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail an:
Wohnungsfachstelle@muelheim-ruhr.de
Die Wohnungsangebote werden gesammelt. Bei etwaigen Bedarfen kommt die Stadt Mülheim an der Ruhr auf die Eigentümer*innen zu.

 

Sachspenden

Die Stadt Mülheim nimmt keine Sachspenden entgegen.
Es gibt aber an vielen Stellen die Möglichkeit, Sachen oder Geld zu spenden. 
 

Ich kann ehrenamtlich übersetzen. Wo kann ich mich melden?

Das Kommunale Integrationszentrum sucht und vermittelt Ehrenamtliche als sogenannte Laien-Sprachmittler für Gespräche bei Schule, Beratungsstellen oder Behörden (keine privaten Anlässe). 
Die Laien-Sprachmittler*innen werden qualifiziert und begleitet. Bitte melden Sie sich bei Herrn Vural unter 0208 - 455 4573. 
Weitere Details zum Sprachmittler-Pool hier
 

Ich brauche materielle Unterstützung. An wen kann ich mich wenden?

Bitte melden Sie sich bei der Ausländerbehörde an. Nach der Anmeldung bei der Ausländerbehörde schreiben Sie bitte eine E-Mail an: sozialamt.ukraine@muelheim-ruhr.de

Bitte geben Sie die folgenden Daten an:
•    Name
•    Geburtsdatum
•    familiäre Verknüpfung der Personen/ Verwandtschaft zwischen den Personen (wer ist mit wem wie verwandt?)

 

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen, um einen Termin abzustimmen.

 

 

Muss mein Kind in die Schule gehen? Wie finde ich einen Schulplatz?

In Mülheim wohnhafte Kinder im Alter ab 6 Jahren sind schulpflichig.
Bitte melden Sie sich im Kommunalen Integrationszentrum, dort erhalten Sie weitere Informationen: 
Kontakt:
•    Fikret Vural, Telefon: 0208 / 455-4573, E-Mail: versenden
•    Holger Krüger, Telefon: 0208 / 455-4572, E-Mail: versenden 
•    Eda Kesici, Telefon: 0208 / 455-4788, E-Mail: versenden

Hilfsangebote für Betroffene von HIV und AIDS

Die Aidshilfe Oberhausen e. V. bietet Beratung und Unterstützung bei allen Fragen rund um AIDS und HIV auf ukrainisch und russisch.

Fragen und Antworten zur Rechtslage für Ukrainer*innen, die nach Deutschland flüchten

Aktuell erreichen uns viele Fragen zu den Auswirkungen des Kriegs gegen die Ukraine. Da die aktuelle Lage sehr dynamisch ist, bitten wir darum, sich auf den Internetseiten des Bundesministerium des Inneren und für Heimat, sowie dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu informieren. Die Informationen werden den jeweiligen Erkenntnissen und Lage angepasst.

Seiten