Gesundheit

Notfall-Sprechstunde in der Mintarder Straße

In der Unterkunft Mintarder Straße hat die Stadtverwaltung zusammen mit den niedergelassenen Ärzt*innen eine Notfallsprechstunde ins Leben gerufen. Bis bei allen Menschen der Zugang zur medizinischen Regelversorgung sichergestellt ist, können alle geflüchteten Menschen in Mülheim, egal woher sie kommen und wo sie untergebracht sind, in die Notfallsprechstunde kommen.

Die Sprechstunden sind immer mittwochs 14 bis 17 Uhr für Kinder und freitags 14 bis 17 Uhr für Erwachsene.

Für medizinische Versorgung ist gesorgt

Ich brauche eine Ärztin oder einen Arzt. Wer kann mir helfen?

Bitte melden Sie sich bei der Ausländerbehörde.
Nach der Registrierung erhalten Sie Zugang zur medizinischen Versorgung.

In sehr dringenden medizinischen Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an die Feuerwehr. Telefonnummer: 112

 

Notdienst Erwachsene
Unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer: 116 117 erreichen Sie den ärztlichen und zahnärztlichen Bereitschaftsdienst.

Sicher unterwegs

Unterwegs sein in besonderen Zeiten heißt: besonders vorsichtig sein. Dieser Flyer gibt Tipps für unterwegs.

Hilfsangebote für Frauen in Gewaltsituationen

Menschen in Fluchtsituationen sind besonders von Gewalt bedroht. Die wichtigsten Adressen für kostenlose Hilfsangebote findet man im Heft des Runden Tischs gegen häusliche Gewalt, das im Sozialamt, im Ausländeramt und in den Flüchtlingsunterkünften ausliegt. 

Erste Hilfe bei akuter Gefahr und Bedrohung bietet die Polizei unter Telefonnummer 110.

Unterkunft und Schutz findet man beim Frauenhaus Mülheim an der Ruhr, Telefon: 0208 99 70 86

Hilfsangebote für Betroffene von HIV und AIDS

Die Aidshilfe Oberhausen e. V. bietet Beratung und Unterstützung bei allen Fragen rund um AIDS und HIV auf ukrainisch und russisch.

Ich habe mein Haustier aus der Ukraine mitgebracht. Was muss ich tun?

Haustiere, vor allem Hunde, Katzen und Frettchen, sind zum aktuellen Zeitpunkt quarantänepflichtig, das bedeutet: Sie müssen für eine bestimmte Zeit sicher untergebracht werden, damit sie keine Krankheiten übertragen. Darum kümmert sich das Veterinäramt. Die genauen Rahmenbedingungen unterscheiden sich jedoch je nach Tierart. Wenn Sie eine konkrete Frage zu ihrem Haustier haben, melden Sie sich bitte beim Veterinäramt veterinaeramt@muelheim-ruhr.de, Tel.: 0208- 455-3166