Informationsabend Lärmsanierung Deutsche Bahn

Datum: 
27. Februar 2018, 19:00
Ort: 
dezentrale, Leineweberstraße 15 - 17, 45468 Mülheim an der Ruhr

Deutsche Bahn informiert über die Lärmsanierung in Mülheim

Die Deutsche Bahn sorgt in Bereichen entlang der Bahnstrecken im Auftrag der Bundesregierung für Schallschutz. Als sogenannter aktiver Schallschutz sollen im Mülheimer Stadtgebiet acht Schallschutzwände (SSW) mit einer Gesamtlänge von  etwa 5600 Metern und einer Fördersumme des Bundes  von rund 10 Millionen Euro erstellt werden. Hiervon und von Maßnahmen des passiven Schallschutzes sollen über 1.200 Wohneinheiten entlang der Mülheimer Strecke profitieren.

Über die möglichen Maßnahmen aus dem Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahnen des Bundes“ informieren Bahn und die Stadt Mülheim interessierte Anwohnerinnen und Anwohner am

Dienstag, 27. Februar 2018,

Ort: dezentrale, Leineweberstraße 15 - 17, 45468 Mülheim an der Ruhr

und am 

Dienstag, 6. März 2018,

Ort: Willy-Brandt-Schule, Willy-Brandt-Platz 1, 45476 Mülheim an der Ruhr

Zu den Veranstaltungen laden die Bezirksbürgermeister Arnold Fessen (Bezirksvertretung I/ CDU) und Heinz-Werner Czeczatka-Simon (Bezirksvertretung II/ SPD) herzlich ein.

Die Ingenieure der Bahn stellen die Ergebnisse des schalltechnischen Gutachtens vor und erläutern den weiteren Ablauf. Im Anschluss haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Fragen an die Projektleitung zu richten. Von Seiten der Stadt Mülheim werden Vertretende an der Bürgerinformation teilnehmen.

Die Vorstellung in der dezentrale am 27. Februar konzentriert sich auf die Maßnahmen westlich und östlich des Mülheimer Hauptbahnhofes. In  dem Bereich zwischen Aktienstraße und Winkhausen sind fünf Schallschutzwände geplant.  Die geplanten Schallschutzwände befinden sich hier in folgenden Bereichen:

  • MH-Zentrum, Strecke 2291 (2300), ca. Bahn-km 118,924 – 119,270 // Bereich: Georgstraße zwischen Aktienstraße und Tourainer Ring
  • MH-Zentrum, Strecke 2291 (2300), ca. Bahn-km 120,051 – 121,133 //  Bereich: Hingbergstraße, Epinghofer Bruch
  • MH-Zentrum, Strecke 2291 (2300), ca. Bahn-km 121,828 – 120,476 //  Bereich: Gutenbergstraße 
  • MH-Zentrum, Strecke 2291 (2300), ca. Bahn-km 120,327 – 119,733 // Bereich: Uhlandstraße, Heißener Straße
  • MH-Zentrum, Strecke 2291 (2300), ca. Bahn-km 119,400 – 118,882 // Bereich:  Tourainer Ring, Bergische Straße

Die Veranstaltung in der Willy-Brand-Schule am 6. März 2018 dient der Information über die in Styrum geplanten Maßnahmen in den Bereichen:

  • MH-Styrum, Strecke 2184, ca. Bahn-km 0,550 – 0,220 // Bereich: Hofstraße
  • MH-Styrum, Strecke 2184, ca. Bahn-km 1,257 – 0,630 // Bereich: Hohe Straße
  • MH-Styrum, Strecke 2291, ca. Bahn-km 116,393 – 117,183 // Bereich: Hauskampstraße

Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“

Seit 1999 wird die „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ von der Bundesregierung gefördert. Damit wurde die finanzielle Möglichkeit geschaffen, Schallschutzmaßnahmen auch entlang vorhandener Schienenwege umzusetzen. Seit dem Start des Programms haben Bund und Bahn über 1,2 Milliarden Euro in die Lärmsanierung von knapp 1.600 Kilometer Schienenstecke und 56.750 Wohneinheiten investiert. Etwa 650 Kilometer Schallschutzwände wurden errichtet. Auch in diesem Jahr werden weitere 100 Kilometer Strecke Schallschutz erhalten.

Veranstaltung zu: 

Kontakt

Sabine Noack
Telefon:
(0208) 455-6116
E-Mail:
Sabine.Noack@muelheim-ruhr.de
Bildnachweis Seitenkopf:
Stadt Mülheim an der Ruhr