Wie verhalte ich mich in häuslicher Quarantäne?

Häusliche Quarantäne bedeutet die Trennung der Betroffenen von anderen Menschen. So soll die Ausbreitung der Infektion vermieden werden. Die Versorgung mit Lebensmitteln oder sonstigen lebensnotwendigen Gütern kann zum Beispiel durch Verwandte, Nachbarn oder einen Lieferservice sichergestellt werden.

Folgende Hygieneregeln sind in der Quarantäne zu beachten:

  • Kontakte zu anderen Menschen so weit wie möglich vermeiden.
  • Die Mitglieder eines unter Quarantäne stehenden Haushalts sollten sich nach Möglichkeit ebenfalls zeitlich und räumlich aus dem Weg gehen. So sollten Mahlzeiten nicht gemeinsam, sondern nacheinander eingenommen werden. Haushaltsmitglieder sollten sich nach Möglichkeit in unterschiedlichen Räumen aufhalten.
  • Mit dem Virus infizierte Menschen müssen beim Husten und Niesen unbedingt Abstand zu anderen einhalten. Sie müssen sich beim Husten und Niesen wegdrehen und die Armbeuge vor Mund und Nase halten. Sie können auch Papiertaschentücher benutzen, die dann allerdings sofort entsorgt werden müssen. 

Es gelten natürlich auch die gängigen Hygienemaßnahmen: Regelmäßig und gründlich mit Seife und Wasser die Hände waschen. Augen, Nase und Mund nicht mit den Händen berühren.
Weitere Informationen erteilt das Robert-Koch-Institut unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Inhalt.html.

  • Erkrankte sollten jeden direkten Kontakt mit Nicht-Infizierten vermeiden. 

Lieferungen sollten deshalb nicht persönlich angenommen werden. Bitte Sie darum, dass die Lieferung vor die Tür gestellt wird. Müll zu Zeiten rausbringen, wenn man ganz sicher niemandem begegnet, oder ebenfalls nur vor die Tür stellen.
Wer einen eigenen Garten oder Balkon hat, darf an die frische Luft, wenn die Begegnung mit anderen ausgeschlossen ist.

Aktuelle Fallzahlen