Bildung und Erziehung

Beispiele sind: ErzieherIn, LehrerIn.

Berufsfelderkundung im Familienzentrum Karlchen

Familienzentrum Karlchen
Unternehmensprofil: 

Wir sind ein Familienzentrum der Stadt Mülheim an der Ruhr. In unserer Einrichtung bieten wir neben der Bildung und Betreuung von Kindern, im Alter von 2-6 Jahren, Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote für Familien an. Zurzeit betreuen wir uns unserer Einrichtung 105 Kinder.

Berufsfelderkundung in der GGS Styrum

GGS Styrum Standort Meißelstraße
Unternehmensprofil: 

www.ggs-styrum.de

Die Gemeinschaftsgrundschule Styrum hat zwei Standorte. An der GGS Styrum wird jahrgangsübergreifend unterrichtet. Die Kinder der Klassen 1 und 2 sowie die Kinder der Klassen 3 und 4 lernen zusammen.

Der Beruf der Grundschullehrerin/ des Grundschullehrers ist bei uns eine besonders große Herausforderung, da die Kinder mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen an die Schule kommen und wir die Kinder daher individuell fördern müssen.

Die GGS Styrum ist eine Schule des Gemeinsamen Lernens. Es werden Kinder mit und ohne Förderbedarfe unterrichtet.

Berufsfelderkundung in einer Grundschule

Martin-von-Tours Grundschule
Unternehmensprofil: 

Wir sind eine städtische katholische Grundschule mit ca. 280 Kindern und 17 Lehrkräften. Die jeweiligen Stufen sind 2 und 3-zügig.

In der OGS werden 120 Kinder in 5 Gruppen betreut.

Ambulante Arbeit mit Menschen mit Behinderung

Theodor Fliedner Stiftung
Unternehmensprofil: 

Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sich die Theodor Fliedner Stiftung in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die heutige Stiftung wurde 1844 von Pastor Theodor Fliedner als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, 2.200 Mitarbeitende bieten an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland.

Einblick in die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Theodor Fliedner Stiftung
Unternehmensprofil: 

Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sich die Theodor Fliedner Stiftung in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die heutige Stiftung wurde 1844 von Pastor Theodor Fliedner als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, 2.200 Mitarbeitende bieten an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland.

Einblick in die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Theodor Fliedner Stiftung
Unternehmensprofil: 

Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sich die Theodor Fliedner Stiftung in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die heutige Stiftung wurde 1844 von Pastor Theodor Fliedner als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, 2.200 Mitarbeitende bieten an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland.

Einblick in die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Theodor Fliedner Stiftung
Unternehmensprofil: 

Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sich die Theodor Fliedner Stiftung in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die heutige Stiftung wurde 1844 von Pastor Theodor Fliedner als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, 2.200 Mitarbeitende bieten an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland.

Einblicke in die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Theodor Fliedner Stiftung
Unternehmensprofil: 

Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sich die Theodor Fliedner Stiftung in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die heutige Stiftung wurde 1844 von Pastor Theodor Fliedner als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, 2.200 Mitarbeitende bieten an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland.

Einblicke in die Arbeit der Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Theodor Fliedner Stiftung
Unternehmensprofil: 

Unter den Leitbegriffen Normalität, Individualität und Teilhabe engagiert sich die Theodor Fliedner Stiftung in der Altenhilfe, in der Assistenz von Menschen mit Behinderungen, in der Psychiatrie und Psychotherapie sowie in Ausbildung, Forschung und Lehre. Die heutige Stiftung wurde 1844 von Pastor Theodor Fliedner als Diakonenanstalt Duisburg gegründet, 2.200 Mitarbeitende bieten an bundesweit über 30 Standorten ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote. Als evangelische Stiftung gehört sie zur Diakonie in Deutschland.

Seiten