Mülheim hilft

Das Blutspende-Dilemma in Coronazeiten

Blutspenden werden dringend benötigt, aber Termine brechen weg. Wie Sie helfen können?

Der DRK-Blutspendedienst West steht vor einer großen Herausforderung. Einerseits steigt der Bedarf an Blutpräparaten momentan stark an – andererseits kann der DRK-Blutspendedienst den Bedarf kaum decken, weil die gesamte Terminstruktur des Blutspendedienstes durch Corona zerstört wurde. Ein Dilemma, aus dem es aktuell nur einen Ausweg gibt: Die Blutspendetermine, die weiterhin öffentlich angeboten werden, müssen unbedingt angenommen werden.  

Zahngesundheit: Mülheim hilft und wir machen mit!

Jedes Mülheimer Kind, das in eine Tageseinrichtung oder Schule geht, kennt Poldi und die Mitarbeiterinnen vom Verein für Zahnmedizinische Prophylaxe der Stadt Mülheim.            

Mülheimer Initiative stellt Faceshields mit dem 3D-Drucker her

Mit großem Dank nimmt Sven Werner, Leiter der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, 3D-gedruckte Faceshields zum Schutz vor Tröpfcheninfektionen entgegen. Hergestellt wurden diese von der „Mülheimer 3D Initiative“. Die Gemeinschaft besteht aus vier Personen - Stefan Bappert, Quentin Kammann, Zeljko Malinovic und Mehmet Salar. Mit ihren privaten 3D-Druckern fertigen sie die Faceshields bei sich zuhause an. Insgesamt sind derzeit fünf Drucker im Einsatz.  

Dank ans Gesundheitsamt

Ein großes DANKE ️gab es gestern (4.5.) für die Kolleginnen und Kollegen vom Gesundheitsamt: Das Netzwerk 4330hilft kam am frühen Morgen mit mehreren Blechen Kuchen als Zeichen der Anerkennung vorbei.

Schutzmasken aus dem 3D-Drucker

Ein Team der Gustav-Heinemann-Gesamtschule hat in den Osterferien 150 Schutzvisiere für das Evangelische Krankenhaus Mülheim (EKM) produziert.

Auf fünf 3D-Druckern hat das Team um Physiklehrer Zeljko Malinovic eine Woche lang die Halterungen gedruckt. Kombiniert mit einer gelochten Laminierfolie entsteht so ein Schutzvisier, das das EKM auch mehrfach verwenden kann, natürlich nach entsprechender Desinfektion.

Gut durch die Krise - Jetzt mit Online-Gutscheinen kleine Händler vor Ort unterstützen

Die Sparkasse bringt hilfsbereite Kunden und Unternehmen zusammen

Die Corona-Krise bedroht Unternehmen in allen Branchen. Daher haben die Sparkassen eine neue Plattform ins Leben gerufen, um ihnen zu helfen. Mit dem Kauf von Online-Gutscheinen. Die Devise lautet: Jetzt kaufen. Jetzt retten. Später einlösen.

Mülheim.Gemeinsam.Stark.

In den letzten Wochen erleben wir eine große Welle der Hilfsbereitschaft in unserer Stadt. Genau diese Hilfsbereitschaft ist ein wichtiger Teil, der unsere Stadt ausmacht: in schwierigen Zeiten stehen wir zusammen. Wir helfen uns gegenseitig. Und beweisen große Solidarität. Wir alle sind eine große Gemeinschaft. Und gemeinsam sind wir stark. Mülheim ist stark. Mülheim ist gemeinsam. Darum ist Mülheim.Gemeinsam.Stark.

Informationsblatt "Nachbarn helfen"

10.000 Flyer sind seit dem 6. April von den beteiligten Organisationen an Mülheimer Haushalte verteilt worden

Die Arbeitsgruppe „Nachbarn helfen“, das Bündnis von zurzeit 27 Verbänden, Organisationen und privaten Initiativen, die sich unter der Koordination des Büros des Oberbürgermeisters treffen, hat ein Informationsblatt erstellt, in dem die zentrale Telefonnummer des Centrums für bürgerschaftliches Engagement (CBE) sowie die Telefonnummern aller Beteiligten veröffentlicht werden.

Gabenzaun hilft Obdachlosen

Mülheim hilft: Jusos rufen mit ihrer Idee zu Spenden auf - Verlegung des Standortes

Für die obdachlosen Menschen, die unter der Corona-Krise besonders leiden, haben sich die Mülheimer Jusos etwas einfallen lassen. Um den Ausfall von der Tafel und von den Einrichtungen der Obdachlosenhilfe zumindest etwas zu kompensieren, haben sie - in Absprache mit dem Ordnungsamt - einen „Gabenzaun“ ins Leben gerufen.

Niemand muss ohne Bargeld sein

Menschen, die zurzeit ihre Wohnung nicht verlassen können und niemanden haben, der sie mit Bargeld versorgt, wird ab der kommenden Wochen eine besondere Hilfeleistung durch die Stadt angeboten.
 
Die Stadt übernimmt ab dann die Aufgabe, Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die bei den hilfeleistenden Organisationen und Initiativen eingehen, in Zusammenarbeit mit der Sparkasse zu koordinieren.

Seiten

Aktuelle Fallzahlen

31. Mai 2020
Bestätigte Fälle
213
davon
aktuell infiziert
26
geheilt
179
verstorben
8
Quarantäne
78
Entnommene Proben
3273