Allgemein

Ab Montag, 28. Februar wird auch der Proteinimpfstoff Nuvaxovid verimpft

Ab dem kommenden Montag 28. Februar wird in Mülheim an der Ruhr auch der Proteinimpfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax verimpft. Zugelassen ist der Impfstoff für Personen ab 18 Jahren. Verabreicht werden zwei Dosen mit einem Mindestabstand von drei Wochen.

Eine Terminbuchung ist nicht nötig.

Verimpft wird der Impfstoff ausschließlich in der kommunalen Impfstelle an der Mintarder Straße in Saarn.

Neue Regelungen für Quarantäne und Isolierung in NRW

Das NRW Gesundheitsministerium hat eine geänderte Corona-Test-und-Quarantäneverordnung (CoronaTestQuarantäneVO) des Landes veröffentlicht. Die wichtigsten Informationen zur Quarantäne, häuslichen Isolierung und TestsInformationen sind auf der Seite vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zu finden.

Grundsätzlich gilt:

Isolierung: Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, müssen sich in häusliche Isolierung begeben. Sie müssen sich also „absondern“, um keine weiteren Personen anstecken zu können.

Ab dem 5. Mai 2022 ist das Freitesten bereits nach fünf Tagen möglich. Wichtig ist: In Nordrhein-Westfalen ist für das Freitesten aber nach wie vor ein offizieller Test (Bürgertestung oder PCR-Test) erforderlich.

Quarantäne: Personen, die Kontakt zu infizierten oder möglicherweise infizierten Personen hatten, werden gebeten, Kontakte zu reduzieren und Innenräume sowie größere Menschenmengen zu vermeiden.

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zu den aktuellen Coronaregeln

  • Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den aktuellen Coronaregeln. Klicken Sie einfach auf die jeweilige Überschrift.

Teststellen/Testzentren für (kostenlose) Corona-Schnelltests

Wo Sie - unter bestimmten Voraussetzungen - einen kostenlosen Schnelltest in Mülheim an der Ruhr machen lassen können, erfahren Sie hier im Überblick.

Wo kann ich mich impfen lassen?

Impfungen gegen das Corona-Virus werden von vielen niedergelassenen Ärzte*Ärztinnen sowie von der städtischen Impfstelle durchgeführt. Eine Liste aller impfenden Ärzte*Ärztinnen erhalten Sie im Impfregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein.

Außerdem finden regelmäßig mobile Impfaktionen statt. Bei diesen Aktionen können Sie sich ohne Voranmeldung schnell und sicher impfen lassen.

In allen Impfeinrichtungen ist eine FFP2-Maske/KN95-Maske zu tragen.

Maskenpflicht in der Stadtverwaltung ab sofort aufgehoben

Mitarbeitende und Besucher*innen müssen keine Maske mehr tragen
Bei der Stadt fällt ab sofort die Maskenpflicht. Das gilt für Besucher*innen genauso wie für Mitarbeitende. „Wir sprechen aber weiter die Empfehlung aus, zum Schutz vor Corona eine Maske zu tragen“, sagt Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort. In Kürze werden entsprechende Aushänge zur Aufhebung der Maskenpflicht an den Eingängen angebracht.

Das neue Maja-Büchlein ist da

Das neue Maja-Büchlein, es ist der 3. Band, mit dem Titel „Maja hat viele Fragen - und einen guten Freund“ ist erschienen und an die Stadt ausgeliefert. 

Empfehlung des Krisenstabs: freiwillig weiter Maske tragen

Mit Blick auf die Corona-Pandemie spricht der Krisenstab der Stadt Mülheim aktuell von einer ruhigen Lage. „Trotzdem empfehlen wir, weiterhin freiwillig Maske zu tragen - zum Beispiel in den Schulen“, sagt Krisenstabsleiter und Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort. „Auch wenn die Maskenpflicht eigentlich gerade weggefallen ist.“ Da unter anderem auch beim Indoor-Sport keine Masken mehr getragen werden müssen, erinnert Steinfort daran, dass auch gründliches Lüften in Hallen und Umkleiden vor einer möglichen Ansteckung mit Corona schützen kann.

Einrichtungsbezogene Impfpflicht ab 16. März

Ab dem 16. März 2022 besteht laut § 20a IfSG eine einrichtungsbezogene Impfpflicht mit entsprechenden Nachweispflichten. Sie gilt für alle in Kliniken, Pflegeheimen, Arzt- und Zahnarztpraxen, Rettungs- und Pflegediensten, Geburtshäusern und anderen in der Vorschrift aufgeführten Einrichtungen tätigen Personen.

Anpassung der Öffnungszeiten und Impfstellen an das aktuelle Impfgeschehen

Aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Impfungen gegen COVID-19 hat die Stadt Mülheim an der Ruhr beschlossen, die Öffnungszeiten der Impfstelle in Saarn auf dem ehemaligen Kirmesplatz an der Mintarder Str. 55 zu reduzieren und die Impfstelle im Rhein-Ruhr-Zentrum zu schließen.

Die Impfstelle Saarn wird ab der kommenden Woche (KW10) von mittwochs – freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Die Impfstelle im Forum wird weiterhin samstags von 10  bis 18 Uhr Impfungen gegen COVID-19 durchführen.

Seiten

Aktuelle Fallzahlen